27.12.11 07:12 Uhr
 194
 

London: Mann wurde in belebter Einkaufsstraße erstochen

In London ist ein Mann, der auf höchstens Anfang zwanzig geschätzt wurde, erstochen worden. Der Notarzt eines Rettungshubschraubers konnte nicht verhindern, dass der Mann noch am Tatort verstarb.

Der Vorfall ereignete sich nahe der U-Bahnstation Bond Street, so die Polizei. Es wurden mehrere Verdächtige festgenommen. Ein Tatmotiv ist bisher noch nicht ermittelt worden.

Der Boxing Day, wie der zweite Weihnachtstag bei den Briten genannt wird, wird häufig von vielen als Einkaufstag genutzt.


WebReporter: Sang_il
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Mord, London, Messer, Notarzt
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station
Ex-"DSDS"-Kandidatin von Gericht: Sie soll Polizistin geschlagen haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Trotz Spannungen bürgt Bundesregierung weiterhin für Türkei-Geschäfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?