26.12.11 19:33 Uhr
 1.915
 

Schokolade und Fastfood doch keine "Nervennahrung"

Die Wiener Buchautorin Ingrid Kiefer hat in einem Zeitungsinterview vor zu viel Schokolade in Stresssituationen gewarnt. Die vermeintliche Nervennahrung ist nämlich alles andere als leistungsfördernd, behauptet die Ernährungsexpertin.

So bieten Schokolade und Fastfood-Produkte zwar durch ihren hohen Anteil an so genannten Einfachzuckern die zeitnahe Produktion des "Glückshormons" Serotonin. Doch dieser Zustand hält meist nur kurz an, da der Körper anschließend schnell wieder abfällt. Die Folge: Müdigkeit.

Stattdessen rät die Expertin zum Verzehr von Obst und Gemüse sowie anderen Lebensmitteln mit komplexen Kohlenhydraten. Hier sind die Verdauungsorgane länger mit der Aufspaltung der Nährstoffe beschäftigt. Als Geheimtipp werden Erdbeeren, Kiwis (viel Vitamin C) sowie Bananen (Tryptophan) empfohlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rheinnachrichten
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schokolade, Nahrung, Fastfood, Nerven
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.12.2011 19:55 Uhr von buluci
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das richtige Maß: man kann getrost auch Schokolade essen, sowie alles andere auch, nur einmal pro Woche sollte genügen. Ansonsten lieber leckere basische Kost.
Kommentar ansehen
26.12.2011 20:26 Uhr von zabikoreri
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Man soll nicht alles glauben, was die so rausfinden.
Ich finde die alte These besser!
Kommentar ansehen
26.12.2011 21:32 Uhr von Bergmann46
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ach echt? hätte jetzt nicht gedacht dass fastfood keine nervennahrung ist..
Kommentar ansehen
26.12.2011 22:17 Uhr von Frostkrieg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zweifachzucker: Schokolade besteht größtenteils aus Zweifachzucker, nämlich Saccharose - nicht Einfachzucker. Immer dieses Halbwissen.

[ nachträglich editiert von Frostkrieg ]
Kommentar ansehen
27.12.2011 07:16 Uhr von Katerle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mich macht nicht nur schokolade glücklich

sondern auch salzstangen, an denen ich genüsslich knabbern tue

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?