26.12.11 18:57 Uhr
 282
 

Fürth: 15-Jähriger kracht nach Verfolgung der Polizei mit PKW gegen Hauswand

Ein 15-Jähriger hatte sich in Fürth das väterliche Auto ohne Kennzeichen schnell mal "ausgeliehen". Er war ziemlich betrunken: 1,5 Promille wurden am Ende bei ihm gemessen. Der junge Fahrer und sein Beifahrer blieben am Ende unverletzt.

Nach einiger Zeit der Spritztour mit dem abgemeldeten Fahrzeug wurde hinter ihm eine Polizeistreife aufmerksam. Die Beamten hatten wohl das Kennzeichen vermisst und versuchten den PKW-Fahrer zu stoppen. Der Jugendliche gab jedoch Vollgas.

In einer Kurve nahmen dann die Fahrkünste ein bitteres Ende: Er rammte mit Vaters Wagen einen Stromverteiler und krachte gegen eine Hauswand. Da der PKW nicht versichert und versteuert war, verbleibt jetzt der 10.000-Euro-Schaden beim Fahrer oder seinem Vater.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, PKW, Fürth, Verfolgung, Hauswand
Quelle: www.abendzeitung-muenchen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tuttlingen: Ponys wurde von Unbekanntem Schweif abgeschnitten
Madrid: Polizisten bezeichnet Adolf Hitler in Chat als "Gott"
Ulm: 15-Jähriger tötete 67-Jährigen offenbar aus Schwulenhass

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.12.2011 20:04 Uhr von Petabyte-SSD
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Der Polizei das Nummernschild geklaut? ***Die Beamten hatten wohl das Kennzeichen vermisst***


Ja hatten sie?
Kommentar ansehen
27.12.2011 03:38 Uhr von iarutruk
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@der kaiser von china um dich wäre es auch nicht schade. so lange kein mensch verletzt wurde ist das für mich ein kavaliersdelikt. materialschäden sind ersetzbar. wenn der junge nun gestorben wäre, wer würde für den schaden aufkommen? runter von der schule, auf ddem bau arbeiten lassen um die schulden abzuzahlen. sind die schulden getilgt, kann er versuchen sein leben wieder in den griff zu bekommen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tuttlingen: Ponys wurde von Unbekanntem Schweif abgeschnitten
Massive sexuelle Übergriffe im Skisport der 70er: "Wir waren ja Freiwild"
Madrid: Polizisten bezeichnet Adolf Hitler in Chat als "Gott"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?