26.12.11 17:56 Uhr
 78
 

Kreis Stade: Seehund verirrte sich in die Unterelbe

Ein Seehund hat sich am gestrigen Montag in die Unterelbe bei Bassenfleth verirrt. Das Tier hatte es sich zwischenzeitlich auf einer Sandbank gemütlich gemacht.

Dort hatten Spaziergänger das erschöpfte Tier entdeckt und die Polizei informiert.

Die Seehundstation Norddeich fing das Tier in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr ein. In Norddeich wird das Tier dann wieder aufgepäppelt und später in die Freiheit entlassen.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Elbe, Stade, Seehund, Verirren
Quelle: www.ln-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wismar: Männer klettern auf Lokomotive - Beide tot
Forscher: Hunde sind intelligenter als Katzen
Dänemark: Zoo lässt gesunde Bären töten - Keine artgerechte Haltung möglich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Akte Scientology - Die geheimen Dokumente der Bundesregierung
Samantha Fox beschuldigt verstorbenen David Cassady des sexuellen Übergriffs
17-jähriger Bollywood-Star in Flugzeug von Passagier hinter ihr sexuell bedrängt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?