26.12.11 15:37 Uhr
 161
 

Mutterpass sollte überall hin mitgenommen werden

Frauen, die schwanger sind, sollten ihren Mutterpass immer bei sich haben. Darauf wies Christian Albring, Präsident des Berufsverbandes der Frauenärzte in München, hin.

Der Mutterpass beinhaltet gesammelte Daten über das Kind sowie die Blutgruppe und das Gewicht der Mutter. Außerdem wird der wahrscheinliche Geburtstermin darin festgehalten. Kommt es zu einem Notfall, hat man somit alle Informationen parat.

Kommt einem aus Versehen der Pass abhanden, sollte beim behandelnden Arzt ein neuer Mutterpass beantragt werden. Auch nach der Geburt sollte der Mutterpass aufbewahrt werden, da die Daten für weitere Schwangerschaften in der Zukunft nützlich sein könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schwangerschaft, Notfall, Frauenarzt, Mutterpass
Quelle: www.onmeda.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.12.2011 15:40 Uhr von spencinator78
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Welch Neuigkeit.. Da sind doch mal 300 Punkte wie im Schlaf verdient :-P

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FootballLeaks enthüllt Steuervermeidungsmodell von Fußballstar Cristiano Ronaldo
USA: Verschwörungstheoretiker will mit Waffengewalt Gerücht um Clinton nachgehen
US-Präsident Donald Trump provoziert China mit Twitter-Postings


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?