26.12.11 13:11 Uhr
 52
 

Syrien: Regierungstruppen nehmen Stadt Homs unter Granatenbeschuss - Mindestens 13 Tote

In Homs, einem Zentrum des syrischen Widerstandes gegen das Assad-Regime, sind unter dem Beschuss von Regierungstruppen mindestens 13 Menschen getötet worden. Regierungstruppen beschießen die Stadt seit drei Tagen in Folge, so eine Beobachterstelle für Menschenrechte in London.

In Homs sollen am morgigen Dienstag Beobachter der Arabischen Liga eintreffen. In der Stadt leben vor allem Anhänger der syrischen Opposition. Anfangs sollen etwa 50 Beobachter in die Stadt einreisen. Die Zahl der Beobachter soll dann bis zum Monatsende auf 150 steigen.

Am vergangenen Freitag bereits hatte sich die Lage in der syrischen Hauptstadt Damaskus zugespitzt. Bei zwei Sprengstoffanschlägen waren 44 Menschen getötet worden, mehr als 160 wurden verletzt. Regierungskritiker nehmen an, dass der syrische Geheimdienst für die Anschläge verantwortlich war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tote, Stadt, Syrien, Beschuss, Homs
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Regierung möchte Militärausbildung für Schüler
"Aufstand der Leisen" in München: Flüchtlingshelfer demonstrieren
Österreichs Präsident: Alle Frauen sollten aus Solidarität Kopftuch tragen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Schweigen der Lämmer": Regisseur Jonathan Demme ist tot
Lieferengpässe bei wichtigstem Narkosemittel: Ambulante OPs drohen auszufallen
Prozess wegen sexuellem Missbrauch: Bill Cosbys Tochter glaubt an seine Unschuld


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?