26.12.11 12:12 Uhr
 197
 

Dresden: Wildwechsel ist Ursache für schweren Verkehrsunfall

Am Autobahnkreuz Dresden-Nord hat sich ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignet. Ein Kleintransporter mit acht Insassen kam von der Fahrbahn ab, durchschlug eine Leitplanke und kam nach 70 Meter auf der Seite liegend zum Stehen. Eine 56 Jahre alte Frau erlag später ihren schweren Verletzungen.

Wie die Polizeibehörde berichtete, soll ein Wildwechsel Unfallursache gewesen sein. So habe der Fahrer bei dem Ausweichmanöver die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.

Insgesamt wurden bei dem Unfall acht Menschen verletzt, drei von ihnen schwer. Einer der Schwerverletzen starb in der Nacht nach dem Unfall an den Folgen. Wegen der Bergungsarbeiten musste die Strecke zwischenzeitlich vollständig gesperrt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rheinnachrichten
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Autobahn, Dresden, Verkehrsunfall, Ursache, Wildwechsel
Quelle: www.sz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Mississippi/USA: Acht Tote bei Amoklauf
Sri Lanka: Knapp 150 Tote durch Monsun-Unwetter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?