26.12.11 12:03 Uhr
 301
 

Flugpreise: Computer-Algorithmen und die Wettervorhersage

Wer derzeit einen Flug buchen will, muss schon ein wenig Glück haben, auch tatsächlich einen günstigen Preis zu ergattern. Für eine Strecke können die Flugpreise erheblich voneinander abweichen. Grund sind komplexe Berechnungs-Algorithmen, sagen die Fluggesellschaften.

So berichtete nun ein Spiegel-Autor davon, dass sein Flug von München nach Berlin mal 100, mal 600 Euro kostete. Demnach werden die Ticketpreise täglich mehrfach neu berechnet. Neben Angebot und Nachfrage scheinen auch andere Gründe eine Rolle zu spielen.

Kritiker werfen der Branche Intransparenz vor. Sogar ein Wissenschaftler scheitert mit seinem Experiment, die Flugpreise zu berechnen. Für einen Flug innerhalb der USA errechnete er 25 Millionen Varianten. Da erscheint die moderne Wetterforschung um einiges unkomplizierter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rheinnachrichten
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Preis, Computer, Flug, Berechnung, Wettervorhersage, Intransparenz
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?