25.12.11 18:35 Uhr
 3.709
 

Ostdeutscher Giftnotruf fordert: Paracetamol nur noch auf Rezept (Update)

Das ostdeutsche Giftinformationszentrum mit Sitz im thüringischen Erfurt fordert jetzt einen generellen Stopp des freien Verkaufs des Schmerzmittels Paracetamol.

Nach dem Willen des Zentrums soll es das Schmerzmittel in Zukunft nur noch auf Rezept geben. Grund dafür ist die Gefährlichkeit der Tabletten bei Überdosierung.

Helmut Hentschel, warnt vor übermäßiger oder regelmäßiger Einnahme. Das Medikament könne zu schweren Leberschäden führen, die im schlimmsten Fall sogar eine Transplantation nötig machen könne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Update, Verbot, Rezept, Paracetamol
Quelle: www.newsecho.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.12.2011 18:54 Uhr von Peter323
 
+33 | -4
 
ANZEIGEN
am besten: wir verbieten alles ...

Wenn man Toilettenreiniger, Alkohol, Vitaminbomben oder Spülmittel in Mengen trinkt, geht´s einem ja auch nicht besser, soll man deshalb absolut alles verbieten und jeden Menschen bevormunden ? Am besten man braucht für alles ein Rezept mit ausgewiesenen Mengen...

Jeder sollte selber frei entscheiden dürfen, was er zu sich nimmt, dieses ganze verteufeln und diese ganze Bevormundung in diesem Land läuft schon heftig aus dem Ruder und jetzt will so ein kleinkarierter Komiker das noch verschlimmern...
Kommentar ansehen
25.12.2011 19:39 Uhr von FrankaFra
 
+17 | -15
 
ANZEIGEN
VORSICHT! Wer zuviel Wasser trinkt, riskiert, zu ertrinken!

Am besten nur noch unter gleichgeschlechtlicher Aufsicht duschen!
Kommentar ansehen
25.12.2011 19:41 Uhr von Kappii
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
nur weil: ein paar Leute nicht die Packungsbeilage lesen oder ihren Verstand einsetzen können, soll der Rest der Bevölkerung darunter leiden?
Kommentar ansehen
25.12.2011 19:52 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.12.2011 20:22 Uhr von architeutes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Prost in dem speziellen Fall tut"s auch ein Hammer .
Kommentar ansehen
25.12.2011 21:38 Uhr von 338LM
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@bertl058: die leberschädigende Grenze wird mitlerweile sogar mit nur 6 gr für Erwachsene angegeben.

Unser Klinik-Giftnotruf meinte, versehentliche Vergiftungen mit Paracetamol kämen eigentlich nicht vor. Das sind wohl ausnahmslos Suizidenten, niemand nimmt aus Versehen 12 Tabletten Paracetamol auf einmal. Und bei versehentlicher Überdosierung lässt sich die Vergiftung gut mit N-Acetylcystein behandeln.

@Nebelfrost
Das meinst du nicht ernst.....wenns dir nicht gut geht fängst du halt an zu saufen oder was ? Mit keiner Droge sollte man so umgehen.
Kommentar ansehen
25.12.2011 22:04 Uhr von Floppy77
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Dann sollte grundsätzlich alles was dem Körper: schaden kann nur noch in der Apotheke erhältlich sein. Das fängt dann bei Alkohol und Tabak an und hört bei Süßkram und fettigen Sachen auf. Die Apotheker würden sich freuen.
Kommentar ansehen
25.12.2011 22:06 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
@338LM: wieso sollte ich das nicht ernst meinen? probiers doch selbst aus. es geht hier nicht um den alkohol. soll ich dir sagen, warum absinth bei kopfschmerzen hilft? weil der hauptbestandteil von absinth wermut ist. und wermutkraut gilt seit alters her als wirksames hausmittel gegen kopfschmerzen.

aber lieber erstmal aufregen und andere am liebsten noch des alkoholismus bezichtigen, anstatt erst zu überlegen und danach zu sprechen bzw. zu schreiben. wenn man keine ahnung hat... naja den rest kennst du ja sicherlich.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
25.12.2011 22:22 Uhr von Götterspötter
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Irgendwie mutiert der "moderne Mensch" zu einer "Angstratte" ...... ist praktisch nicht mehr "überlebensfähig"
... überall lautert der Tot ..... und Stress verursacht übrigends frühzeitigen Herzinfrakt :)

Mann ! Macht euch mal nicht in die Schlüpfer wg. einer Aspirin .... das Zeug macht mehr "Gutes" als es "Übles" verursacht und meiner Meinung ist da die Pharma-lobby wieder mal am Werk um das "Wunderzeug" teuerer zu verkaufen !!

Und nur weil ein paar Looser eine "feuchte Leber" haben - sollte nicht der Rest der Menschheit darunter leiden müssen - meine Omi nimmt Aspirin seit dem Krieg und ist jetzt 86 Jahre und die Leber und Niere pumpt wie neu !!
Kommentar ansehen
25.12.2011 23:05 Uhr von Frostkrieg
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Schmerzen gehören zum Leben dazu: der moderne Mensch mutiert zu einem Weichei, der sich bei jeder Kleinigkeit ne Pille einschmeißen muss.
Kommentar ansehen
25.12.2011 23:35 Uhr von 338LM
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost: Absinth hat in aller Regel 40% Alk oder mehr und damit deutlich mehr Alkohol als Wermut. Vielleicht solltest du mal das Etikett nüchtern lesen.

Alkoholismus hab ich dir nie vorgeworfen, aber hey, im normalen Leben habe ich es eigentlich meistens mit vernunftbegabten, intelligenten Erwachsenen zu tun, schön, dass du mir hin und wieder eine Ausnahme davon gönnst.
Kommentar ansehen
26.12.2011 03:59 Uhr von ydnilber70
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
wenn ich ein schädel habe: rauch ich mir ein..............und der appetit kommt auch wieder ^^
Kommentar ansehen
26.12.2011 12:15 Uhr von dumm78
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
dat sind wohl die auswirkungen von "wir verschönern mal unsre selbstmord statistik"

selbstmord durch parazetamol raus und schon siehts besser aus, einen herzlichen glückwunsch an die pharmaindustrie lobby.
Kommentar ansehen
20.03.2012 13:34 Uhr von p-o-d
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lustig, wie Nebelfrost´s Ansicht zerissen wird Nur weil der Absinth nicht in der Apotheke als Arzneimittel verkauft wird, ist es unverantwortlich?

338LM, bezeichnest du Leute die bspw. "WICK MediNait" schlucken auch als "unvernünftige, dumme Säufer" (Umkehrschluss deiner Aussage )? Außerdem darfst du nicht vergessen, dass diese Konsumenten - deiner Logik folgend - auch Junkies sind:
Der Hustensaft enthält - neben den 18% alc. - auch noch das in in der Drogenszene beliebte Dextromethorphan. Lt. Wikipedia besteht bei diesem Wirkstoff bei 1-10% der Patienten selbst bei therapeutische Dosierungen die Gefahr von "Halluzinationen, Realitätsverlust und Psychosen" (Wobei - zugegeben - im Vergleich zum Monopräperat nur halb so viel Wirkstoff in der *vorgesehenen* Dosis des Saftes ist). In der Packungsbeilage wird das geschickt umgangen, mit dem Hinweis dass Patienten mit Leberproblemen (eben o.G. "Problemgruppe") vorher mit dem Arzt sprechen sollten - was wohl kaum einer tun dürfte. Ist ja NUR Hustensaft. Abgesehen davon sollte das nicht mal mit Alkohol eingenommen werden. Oh ja - Ephedrin ist auch noch drin - die meisten Produkte sind über die Jahre wegen Missbrauchsgefahr (wird z.B. gerne als Grundsubstanz für Methamphetamin verwendet, aber auch alleine wirkt es Amphetaminartig. Speed light quasi :) ) Der Vollständigkeit halber, damit wenigstens ein minimaler Bezug zum Thema entseht: Paracetamol ist auch drin.

Um dich zu zitieren: " im normalen Leben habe ich es eigentlich meistens mit vernunftbegabten, intelligenten Erwachsenen zu tun". Das ist zu bezweifeln, kann aber auch sein dass sie über deine undifferenzierte Polemik auch einfach galant hinwegsehen. Zumindest, wenn du im "normalen Leben" genauso "durchdachte und vernünftige"... Aussagen tätigst. Kann natürlich irren und du mimst nur im "abnormalen Internetleben" den Mr. Hyde ;-).

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schmierereien und Rauchbombe vor CSU Landesleitung
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?