25.12.11 14:10 Uhr
 206
 

Griechenland: Abt wegen Geldwäsche festgenommen

Gegen den Abt des Klosters am Berg Athos läuft eine Ermittlung in Sachen Geldwäsche. Seine Festnahme erfolgte durch griechische Polizeibeamte, die ihn unter Hausarrest stellten. Er sei gesundheitlich angeschlagen, deshalb dürfe er im Kloster bleiben, allerdings unter Bewachung.

Eine Transaktion über einen Landtausch, den der Abt als Verantwortlicher des Klosters mit der Regierung schloss, erbrachte einen finanziellen Gewinn von mindestens 100 Millionen Euro. Die Abwicklung dieser Aktion hatte die damals konservative Regierung, von 2004 bis 2009, "in Misskredit gebracht".

An dem Vorfall seien neben dem Abt weitere 31 Personen beteiligt, die ebenso angeklagt werden. Die damals zuständigen Minister wurden von einer Klage gegen sie entbunden, da sich das Parlament für eine Verjährung gegenüber Politikern entschied.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Griechenland, Geldwäsche, Abt
Quelle: www.vienna.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.12.2011 15:08 Uhr von culturebeat
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Verjährung für Politiker??? Wird Zeit, dass wir mal unsere Truppen dort einmarschieren und die Führer standrechtlich erschiessen lassen!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?