25.12.11 12:34 Uhr
 1.432
 

US-Abgeordneter macht unflätige Bemerkung über Michelle Obamas Allerwertesten

Im Zuge der aktuellen Ernährungskampagne von Michelle Obama hat sich nun der US-Politiker Jim Sensenbrenner über die Initiative der First Lady lustig gemacht - und der Präsidentengattin einen "Riesenhintern" bescheinigt.

Der Republikaner ging sogar so weit zu behaupten, dass Michelle Obama auf Grund der Breite ihres Gesäßes ein schlechtes Vorbild für amerikanische Kinder sei. Dabei wurde der selbst gar nicht mal so schlanke Politiker von Umstehenden bei dem geführten Telefongespräch am Washingtoner Airport belauscht.

Diese lautstarke Lästerattacke bekam unglücklicherweise ein Funktionär der demokratischen Partei mit und informierte umgehend die Medien. Der blamierte Kongressabgeordnete hat sich nach Bekanntwerden seiner Lästereien persönlich beim Präsidentenpaar entschuldigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nick44
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ernährung, Abgeordneter, Michelle Obama, Bemerkung
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump kritisiert Michelle Obama, die Lage in USA "hoffnungslos" nannte
Michelle Obama hat während der diesjährigen US-Wahl geschlafen
Internet-Meme von Michelle Obama: "Immigrantin nahm mir meinen Job weg"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.12.2011 20:56 Uhr von buluci
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@SylarXYZ: Was reds´t du da für´n Stuß. Guck dir mal Zoe Saldana an, oder Rutina Wesley. Und vergiß nicht die Fettärsche Merkel oder Hella von Sinnen!!!!
Kommentar ansehen
25.12.2011 22:28 Uhr von Floppy77
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Der sieht selber nicht besonders schlank aus, bevor er anderen solche Bemerkungen hinterher wirft, sollte er selber lieber mal ein wenig Sport machen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump kritisiert Michelle Obama, die Lage in USA "hoffnungslos" nannte
Michelle Obama hat während der diesjährigen US-Wahl geschlafen
Internet-Meme von Michelle Obama: "Immigrantin nahm mir meinen Job weg"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?