24.12.11 18:01 Uhr
 833
 

Erstmals seit 20 Jahren: Die fortschreitende Fettleibigkeit bei Kindern steht still

In den letzten 20 Jahren wurden Kinder jährlich immer dicker. Dieser Trend wurde nun jedoch gebrochen, wie eine Zwischenstudie des "LIFE Child-Projekts" belegt.

Das ständige Dickerwerden der Kinder sei erstmals zum Stillstand gekommen, wie Professor Wieland Kiess, Leiter der Studie, mitteilte. Dieser Stillstand soll nun weiter analysiert und die Ergebnisse ausgewertet werden.

"Wenn wir mehr über das Entstehen von Zivilisationskrankheiten wissen, können wir bessere Präventionsmöglichkeiten anbieten", erklärt Kies.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kind, Entwicklung, Fettleibigkeit, Stillstand
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016
Sterilisation: Vasektomie - Die Verhütung für Männer
Greenpeace-Test: Mindesthaltbarkeit bei Lebensmittel weit überschreitbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.12.2011 19:07 Uhr von sicness66
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Warscheinlich: alles weggefressen...
Kommentar ansehen
24.12.2011 21:49 Uhr von da_ich
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Mhhhhh: gesunde Produkte sind teilweise sehr teuer, grad für Babys. Ich glaub eher das liegt daran das viel sich gesunde Nahrung nicht leisten können. Beim Eistee würde ich mir aber eher Sorgen um Koffein und Teein machen....bei nem Baby....
Kommentar ansehen
24.12.2011 21:53 Uhr von GangstaAlien
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
Crushial: Hör auf mit dein ständigen Tittennews du Perverser
Kommentar ansehen
24.12.2011 22:36 Uhr von magnificus
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
FORTSCHREITENDE: Fettleibigkeit STEHT STILL.
Zug mit Verspätung kommt zu früh.
Kommentar ansehen
24.12.2011 23:10 Uhr von muhschie
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
5 Sterne: für GangstaAlien
Kommentar ansehen
25.12.2011 11:06 Uhr von 338LM
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@aspartam_gift: klar, schuld sind immer die anderen, bloß keine Verantwortung für sich selbst übernehmen als Verbraucher.

Die Lebensmittelindustrie lebt nach den Gesetzen der Marktwirtschaft und kann nur verkaufen, was auch akzeptiert wird.
Wenn die Leute so blöd sind und den Dreck fressen ist das ganz alleine ihr Pech, Alternativen gibt es genug. Moment, ich vergaß, in Deutschland gilt ja nach wie vor "Geiz ist geil" besonders beim Essen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Supermarkt klärt über die wahre Herkunft des Osterhasen auf
Merkel fordert von EU endlich gemeinsame Flüchtlingspolitik
Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?