24.12.11 16:19 Uhr
 216
 

Verhaftungen und Gewalt gegen Journalisten nehmen zu

Wie die Organisation "Reporter ohne Grenzen" berichtet, nahm die Gewalt gegen Journalisten im Jahr 2011 weiter zu. 66 Journalisten wurden dieses Jahr getötet.

Im Vergleich zum Vorjahr sind das sechs Tote mehr. Auch die Anzahl an Verhaftungen nahm zu: 1.044 Journalisten wurden dieses Jahr festgenommen, das ist fast eine Verdoppelung im Vergleich zum Vorjahr (535).

Besonders stark wahr die Gewalt gegen Journalisten während des Arabischen Frühlings. Nicht nur Berufsjournalisten, sondern auch Blogger und Netzaktivisten wurden drangsaliert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Campl3r
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gewalt, Verurteilung, Zunahme, Journalismus, Inhaftierung
Quelle: www.gulli.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kos: Seebeben erschreckt Touristen
Frankreich: Tabakhändler verhüllen aus Protest hunderte Radarfallen
Nach verheerenden Waldbränden: Eukalyptus-Anbau in Portugal in Kritik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.12.2011 20:37 Uhr von sabun
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Die zunahme der Verhaftungen: von 535 (Vorjahr) auf 1044 (2011) ist auch durch die enorme diktatorische Verhaltsweise von Herr Recep Tayip Erdogan (Türkei) zurückzuführen. Ich verstehe es nicht warum der rest der Welt nichts gegen die Türkei unternimmt.
Kommentar ansehen
25.12.2011 05:15 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn man seine nase in vorderste front steckt und dazu noch berichtet, was zar der wahrheit entspricht aber dem bösen feind nicht gefällt, muss man mit allem rechnen. dies solltejedem journalisten eigentlich klar sein.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?