24.12.11 15:30 Uhr
 436
 

"Scripted Reality": Katharina Saalfrank wehrt sich gegen Vorwürfe

Die "Super Nanny" Katharina Saalfrank hat Vorwürfe entschieden zurück gewiesen, die Drehbücher zum Sendeformat seien gescripted gewesen. Das sei nicht zutreffend. Drehbücher hätten zu keinem Zeitpunkt existiert.

"In dem Format wurde nie gescripted, es wurden nie Anweisungen gegeben, wir hatten keinerlei Drehbücher. Alles ist echt gewesen.", sagte Saalfrank.

Saalfrank sei RTL dankbar und nicht im Zorn gegangen, versicherte sie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Reality, Katharina Saalfrank, Scripted Reality, Die Super-Nanny
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.12.2011 16:53 Uhr von kingoftf
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Alles ist echt gewesen: Hätte ich bei RTL auch nicht anders erwartet......
Kommentar ansehen
25.12.2011 08:46 Uhr von UICC
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hmm komisch: Und wie erklärt sich die Alte, dass Kameramänner immer zufällig schon in den Räumen waren wo die "Saalfrank-Opfer" rein gegangen sind?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?