24.12.11 13:42 Uhr
 693
 

Kairo: Auf Druck von Islamisten wurde Forscher ägyptischer Staatspreis aberkannt

Sayyid al-Kemni wurde der ägyptische Staatspreis für Gesellschaftswissenschaften aberkannt. Das Gremium entschied, der Preis dürfte nicht an "Gottesleugner" vergeben werden. Die Entscheidung dürfte auf massiven Druck von Islamisten zustande gekommen sein.

Der Wissenschaftler Sayyid al-Kemni schrieb Bücher wie "Die Schöpfungsgeschichte" oder "Danke ... Bin Laden !!".

Sofort nach der Preisverleihung hatten islamistische Personen dagegen geklagt, aber unter dem Regime von Mubarak keinen Erfolg. Seine Gegner, die ihn als Ketzer ansehen, bekommen allerdings jetzt Aufwind unter den erstarkenden Islamisten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Wodkagirl
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Preis, Forscher, Islamist, Kairo, Aberkennung
Quelle: www.nachrichten.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wilde: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.12.2011 13:59 Uhr von ZzaiH
 
+28 | -2
 
ANZEIGEN
die ägypter: basteln derzeit an einer zeitmaschine und stehen kurz vorm durchbruch...

von der gegenwart in die vergangenheit

ist allerdings nen one-way-trip...
Kommentar ansehen
24.12.2011 14:08 Uhr von CrazyWolf1981
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Das: ist nicht nur bei den Ägyptern so, sondern überall wo der Islam regiert. Ich kenne kein islamisches Land wo man sagen kann, dass es dort zivilisiert zugeht. Freiheit, Gleichberechtigung von Mann und Frau. Wenn sogar Abfall vom islamischen Glauben mit dem tot bestraft wird, soll mir das doch mal ein intelligenter Mensch schönreden. Wulff, lets go.
Kommentar ansehen
24.12.2011 15:14 Uhr von Montrey
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Islam: und Demokratie sind unvereinbar, kapiert es endlich.

[ nachträglich editiert von Montrey ]
Kommentar ansehen
24.12.2011 15:25 Uhr von XFlipX
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Der "arabische Frühling"....LOL weg von der Diktatur hin zu einem demokratischen Staat, am besten noch nach westliche Vorbild, so wollten es teile der europäische Eliten (Linke etc.) sehen und die etabl. Medien den Europäern verkaufen...Ich hielt die Bemwerkung von P. Scholl Latour (als langjähriger Kenner des islam. Kulutrkreises) diesbezüglich für trefflich, der alles als Schwachsinn bezeichnete.

XFlipX
Kommentar ansehen
24.12.2011 15:30 Uhr von azru-ino
 
+1 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.12.2011 16:06 Uhr von XFlipX
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
arabische Revolution zu sabotieren....LOL: Welche Revolution denn ? Den Übergang von einer Diktatur in eine Theokratie...ala SaudiArabien ? Ich will nicht abstreiten, dass sich das viele anders gedacht haben, die in Ägypten,Lybien,Tunesien etc. auf die Straßen gegegen sind aber die Realität sieht nun mal leider anders aus. Lustig wird es für die über 10 Mill. Christl. Kopten in Ägypten.....

"die Linken haben voll das Sagen. Sieht man ja immer bei den Wahlergebnissen."

Eben...ich habe nur die Wahl zw. Links und noch weiter Links....LOL

XFlipX
Kommentar ansehen
24.12.2011 16:45 Uhr von architeutes
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@azru-ino: Lies doch mal ein Buch von P.S.Latour . Der Umstand das
der Mann jüdischer Abstammung ist reicht Dir wohl , um
Ihn zu brandmarken . Er steht dem Westen genauso kritisch
wie all den anderen Nationen und Regilionen . Er war als
Jurnalist besonders im Vietnamkrieg immer ganz nah am
Geschehen , wie überall sonst auch .Seine Berichterstattung
ist absolut spannend und informativ .Deine politische
Meinung ist so wichtig wie ein Furz im Wind .Seine seit
jahrzehnten allerorts hoch begehrt.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
24.12.2011 18:26 Uhr von architeutes
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
was hat den die westliche welt mit satanismuß und freirmauern zu tun . allenfalls soviel das sie das ausüben dürfen . was ist
daran so schlecht das im westen jeder so halten kann wie er
will . die todesstrafe ? ich bitte dich , nenn mir ein europäisches land , in dem es die todesstrafe gibt . wenn zB.
ein satanist den anderen umbringt nennt man das mord .
laß die islamisten das tun was sie tun , und such nicht
vergleiche zu andern religionen oder personen .es ist nicht
fair das zu vergleichen .
Kommentar ansehen
25.12.2011 00:23 Uhr von EifelundArdennen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ja und wo: wird das wohl enden.
Was da vor sich geht, hat wenig bis nichts mit Demokratie
zu tun. Länderegierungen müssen religionsneutral sein.
Bisher sieht man doch in der Geschichte der letzten übersehbaren 6000 Jahre, dass Kriege zu einem großen Teil wegen Religionen und wegen Verwandtschaftsklüngel zustande kamen.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltmeister: Deutschland liebt Kindersex,..
Barbaren: Deutsche zeugten für sexuellen Missbrauch ein Baby
Deutschland/Schweiz: Nach Parnertausch nun Kindertausch. - Für Sex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?