24.12.11 12:51 Uhr
 49
 

Fußball: Ralf Rangnick geht es nach Burnout-Syndrom wieder besser

Ralf Rangnick, ehemaliger Trainer des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04, hat drei Monate nach seinem Rückzug aus dem Fußballgeschäft wegen eines Burnout-Syndroms geäußert, dass es ihm besser gehe. Er habe sich auch sehr über die positive Rückmeldung nach seinem Rücktritt gefreut.

Rangnick trat am 22. September dieses Jahres von seinem Posten als Trainer des FC Schalke 04 zurück. Er begründete den Rücktritt mit einem Erschöpfungssyndrom. Nichts desto trotz hat er die Entwicklung beim FC Schalke mitverfolgt und zeigte sich begeistert vom Abschneiden der Königsblauen.

Rangnick sagte weiter, dass er sowohl dem Verein als auch dem Trainer alles Gute wünscht. Der Berater von Ralf Rangnick, Oliver Mintzlaff, sagte bereits vor einigen Tagen, dass Rangnick wohl 2012 wieder auf die Fußballbühne zurückkehren würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Syndrom, Ralf Rangnick, Burnout-Syndrom
Quelle: www.sport1.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?