24.12.11 12:54 Uhr
 192
 

Zwickauer Terrorzelle: Ermordung der Polizistin in Heilbronn wohl wegen Dienstwaffe

Die Ermordung einer Polizistin Anfang 2007 in Heilbronn durch Mitglieder der Zwickauer Neonazi-Zelle war wohl keine Beziehungstat. Die Polizei geht nun vielmehr davon aus, dass die Täter die Beamtin ermordeten, um in den Besitz ihrer Dienstwaffe zu gelangen.

Dies geht aus einem Bericht der Online-Ausgabe der "Süddeutschen Zeitung" hervor. Die Polizistin war gerade dabei, gemeinsam mit einem Kollegen Mittagspause zu machen. Zwei Männer traten an das Polizeiauto heran und erschossen die Beamtin. Ihr Kollege wurde schwer verletzt.

Die Mörder erbeuteten ihre Dienstwaffe, eine Heckler&Koch P 2000. Dazu nahmen die Täter noch insgesamt 39 Schuss Munition. Die Waffe wurden dann im November diesen Jahres in einem ausgebrannten Wohnwagen gefunden. Die mutmaßlichen Täter Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt starben in dem Wohnwagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizist, NSU, Heilbronn, Ermordung, Bundeskriminalamt
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest
Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert
Türkei: Stromschlag in Wasserpark - Fünf Personen sterben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.12.2011 09:54 Uhr von Schweinezwerg
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Soviel Aufklärung: würde ich mir mal bei den ganzen Übergriffen auf Deutsche wünschen. Aber nein, das geht ja nicht, dann würde ja diese ganze Integrationsmisere ans Licht kommen und der Dorfbewohner auch mal schnallen, daß in den Großstädten ganz gewaltig was nicht stimmt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?