24.12.11 12:10 Uhr
 174
 

Weihnachten in Afghanistan - Bundeswehrsoldaten werden auch besinnlich

Auch die in Afghanistan eingesetzten Bundeswehrsoldaten feiern Weihnachten. Auf dem Stützpunkt der ISAF wurde sogar ein Weihnachtsbaum aufgestellt. Jedoch ist der Feiertag für die Soldaten nicht leicht, bleibt doch nur die Post von zu Hause oder ein Telefongespräch.

Der Weihnachtstag soll nun so schön gestaltet werden, wie ohne Familie nur möglich. Das Fest soll besinnlich werden, jedoch dürfen angesichts der Trennung von der Familie auch keine Gefühle überkochen. Ein Soldat berichtete, dass es wichtig sei, ein Telefonat zu führen - es sei der Höhepunkt des Tages.

Ein Hauptfeldwebel sagte, dass aufgrund vieler Auslandseinsätze bereits einige Ehen von Soldaten zu Bruch gegangen seien. Da sei dann der Soldat selbst gefragt, nicht zu viele Einsätze zu machen und auch mal Zeit zu Hause zu verbringen.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Afghanistan, Soldat, Bundeswehr, Weihnachten
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland holt abgeschobenen Flüchtling zurück
Laut AfD gibt es wegen Flüchtlingen mehr Obdachlose in Deutschland
Vor GroKo-Gesprächen: SPD fordert wohl einen EU-Finanzminister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.12.2011 12:42 Uhr von architeutes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
allen Soldaten ein frohes Weihnachtsfest. Und kommt gesund wieder
zurück zu euren Familien .
Kommentar ansehen
10.01.2012 23:23 Uhr von Criseas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@1984: Wenn die es sich immer aussuchen könnten und abgesehen davon verändert sich die persönliche Einstellung mit der Zeit auch. Dann will man irgendwann nichtmehr aber muss dennoch!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?