24.12.11 11:15 Uhr
 17.917
 

StudiVZ vor dem endgültigen Aus: Ab März vielleicht keine User mehr

Die fallenden Nutzerzahlen von "StudiVZ" sind nicht neu, doch der Fall ist offenbar nicht mehr zu bremsen. Laut "FAZ" sinken die Zahlen des sozialen Netzwerkes seit 15 Monaten ungebremst. Sollte das so weitergehen, werden im März 2012 vielleicht keine Besucher mehr übrig sein.

Auch ein Relaunch der Seite konnte den Trend nicht aufhalten. Selbst der Versuch das Netzwerk noch zu verkaufen, war gescheitert. Jetzt muss Besitzer Stefan von Holtzbrinck StudiVZ als Fehlinvestition verbuchen.

Dabei verläuft so ein Verfalls-Mechanismus nach dem selben Prinzip wie ein Aufstiegstrend: Freunde verlassen das sinkende Schiff und nehmen wiederum ihre Freunde mit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nick44
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Facebook, User, Rückgang, StudiVZ
Quelle: www.faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.12.2011 11:49 Uhr von HansiHansenHans
 
+43 | -1
 
ANZEIGEN
hey: ich bin da noch angemeldet nur halt nie on ^^
Kommentar ansehen
24.12.2011 13:08 Uhr von no_trespassing
 
+65 | -5
 
ANZEIGEN
Passiert Facebook auch: AOL: Hatte mal eine Marktkapitalisierung von ca. 120 Mrd. US-Dollar (um 2000).
Heute: Geschluckt von TimeWarner und in Deutschland quasi nicht mehr existent.

Geocities: War mal ein Gigant unter den Anbietern von Free Webspace.
Heute: Dicht.

Lycos: War mal mehrere hundert Millionen Euro an der Börse wert.
Heute: Nicht mehr existent.

StudiVZ: erwähnt die News schon.

Facebook wird es genauso gehen, nur will das heute keiner hören. Alle wollen die Hype sehen. Den Mitarbeitern wird vermutlich verboten innerhalb von 1 Jahr nach Emission zu verkaufen. Weil jeder weiß, wohin der Karren sogar schon direkt nach dem Börsengang fährt. Jeder will dann die Eintagsfliegen-Kursrakete mitnehmen. Gekünstelte Steuerung, genauso wie die Hype.
Kommentar ansehen
24.12.2011 13:15 Uhr von Mordo
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
StudiVZ: oder wie es Spötter gerne nennen: "Fakebook".

Popcorn-würdige Fragen bezüglich "sozialer Netzwerke" sind:

- Wie viel länger wird sich das optische Vorbild von StudiVZ halten?

- Wann beäugt MySpace *endgültig* die Radieschen von unten?

- Wie wird sich Diaspora entwickeln?
Kommentar ansehen
24.12.2011 13:42 Uhr von phal0r
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@Mordo: So weit ich weiß, haben die Diaspoarjungs kein Geld und mehr und mussten aufhören.
Kommentar ansehen
24.12.2011 13:48 Uhr von Jaecko
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Tjo Pech ne. Während der Studienzeit war ich da auch mal kurz. Dann wars Studium vorbei und das Konto wieder weg.
Kommentar ansehen
24.12.2011 13:54 Uhr von Akaste
 
+3 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.12.2011 13:57 Uhr von Mordo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ernsthaft, phal0r? Ich hab davon schon lange nichts mehr gehört. Die letzten Sachen, die ich mit bekommen habe, waren die Paypal-Geschichte und dass einer der Gründer verstorben sein soll.

Was aber abseits der "Social Networks" noch popcorn-würdig sein wird, ist die Entwicklung der Bloghoster.
Kommentar ansehen
24.12.2011 14:52 Uhr von Der_Norweger123
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Norwegen hatte mal: pre-Facebook ein nationales soziales netzwerk, hiess Nettby.no, und hatte 16-18 marktanteil in der Bevölkerung, aber das ist auch seit Ende 2010 Geschichte.

Solche seiten sind 100% abhängig von seine Usern, und wenn leute abhauen, oder weniger aktiv sind, dann geht es den Bach runter.
Kommentar ansehen
24.12.2011 15:01 Uhr von Norman-86
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
StudiVz ist eigentlich garnicht so Doof, aber nur bissel Langweilig.

Studi/MeinVZ sind schlicht gehalten "Man muss nicht ewig Suchen" wie bei Facebook da muss man sich reinfinden, was bei den VZ Netzwerken nicht der Fall so ist.

VZ ist eigentlich sehr Gut um sich schnell mal zu Unterhalten mit Freunden usw. Langweilig ist es nur weil es nicht´s gibt was einen dazu führt dazubleiben.

APP´s? sind Standart und nicht jeden seins, schlimme ist an der Sache bei VZ die App´s kommen und gehen zu schnell. Das ist wie ich erstelle was bringe es in umlauf lass die User Zahlen und Verpiss mich wider. Sage nur Kaffe Time ;)

Aber sonst ist VZ garnicht so übel, es müsste nur mal was Neues her, Nein kein Design, wie es gerade da der Fall ist. Das sieht aus wie nicht gewollt und nicht gekonnt "CMS Abklatsch".

Der Hauptfehler war bei Studi, das stendige gelösche ohne Begründung. Was einige User auf die Pamle Prachte..
Kommentar ansehen
24.12.2011 15:47 Uhr von Floetistin
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Norman-86: Frohe Weihnachten. Unterm Baum wartet ein Gutschein für einen Kurs bei der VHS für dich. "Deutsch für Inländer".
Kommentar ansehen
24.12.2011 17:07 Uhr von Campl3r
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
tja: hype vorbei, sry
Kommentar ansehen
24.12.2011 18:56 Uhr von Norman-86
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Noch was eingefallen :D: Wenn die VZ Netzwerke Schlau wären, könnten die doch den Login Button von Facebook nutzen..

So können ja alle User von Facebook bei VZ einfach einloggen..

Wäre aber eine/letzte Rettung denke ich mal..

Selbst andere Netzwerke nutzen schon den Login Button..
Kommentar ansehen
24.12.2011 19:11 Uhr von gamer9991
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Die Nutzerzahlen werden nie auf 0 sinken, weil ein großer Teil der User zu faul ist sich abzumelden oder vergessen hat, dass er da angemeldet ist^^
Kommentar ansehen
24.12.2011 22:23 Uhr von Teffteff
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Diese News freut mich.
Schon vor 2 Jahren habe ich mich selbst abgemeldet und Propaganda bei Freunden gemacht es mir gleichzutun. Ich habe noch nie ein Soziales Netzwerk kennen gelernt was so Unsozial ist wie SVZ. Da wurden Gruppen editiert, gelöscht, User abgemahnt, Daten vermarktet was das Zeug hält... Es wurde alles getan um den Userverlust so schnell wie möglich in Gang zu setzen. Holtzbrinck wollte ein typisches Hetzbrinck-Netzwerk mit Melkkuheffekt haben und hat jetzt das Resultat was es verdient.
Kommentar ansehen
25.12.2011 02:10 Uhr von lymbro
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
passiert FB auch: bei aol, geocities etc. liegt es einfach nur daran, dass es mittlerweile einfach bessere konkurenz gibt.

geocities => z.b. rapidshare
lycos => google
studivz => fb

da kann man nicht pauschal von hype sprechen sondern von einem lauf der dinge, dass wenn man nicht mit der zeit geht, einem die user wegbleiben.

die ideen von damals sind alle noch viel wert, nur benutzen sie jetzt andere unternehmen angereichert mit den eigenen.

wären die genannten beispiele mit der zeit gegangen, würden sie noch existieren.

z.b. ist windows nach wie vor erfolgreich, hingegen siehe nokia... waren martkführer und haben das smartphone verpasst...

sprich kein hype sondern einfach nicht mit der zeit gegangen
Kommentar ansehen
25.12.2011 10:19 Uhr von kirkpatrik
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Wieder ein: News, die man nur mit "Na und?" kommentieren kann...
Kommentar ansehen
25.12.2011 10:32 Uhr von Radio-Saturn
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Tja diese "Sozialen Netzwerke" steigen und fallen mit den "Bad-News" der Nachrichtensender in der Glotze ...
... viele "Soziale Netzwerke" (vor allem die VZ-Netze) wurden von "Datensammlern" missbraucht und die Nutzerdaten zu leicht zugänglich gemacht und an "Werbekunden" oder sogar zum Missbrauch weiterverbreitet ( http://www.spiegel.de/... )
Daran ist das VZ-Netz hauptsächlich gescheitert ... hinzukommt, das viele auch zu faul sind 2 Netze gleichzeitig zu füttern und somit das Netz mit der größeren Akzeptanz bevorzugt wird - nämlich Facebook.
Nun versucht sogar Google in diesem Markt mitzumischen und hat ein simples G+ in die Social-Network-World gerufen welches die "besten Funktionen aller Netzwerke vereint" ... mit eher mässigem Erfolg ...
... gewinnen wird derjenige welcher die größte Akzeptanz gepaart mit einer guten Bedienung und guter Sicherheit gegen Phishing und oder Missbrauch auf die Beine stellt ... dies ist z.zt. unangefochten Facebook!
... hier kann jeder Nutzer selbst bestimmen wie viele Daten er der Öffentlichkeit preis gibt!
Kommentar ansehen
25.12.2011 16:45 Uhr von 1Beamy1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Passiert Facebook vorerst nicht: Bei solchen Seiten kann es auf Dauer nur einen Giganten geben. Solange kein neuer die Szene betritt, geht das Spiel weiter. ABER je länger es dauert, desto schwieriger wird es für Konkurenten Fuß zu fassen. Die Investitionen übersteigen grade zu Beginn alle Grenzen.

Beispiele für Monopolisten:

Google , E-Bay , Amazon

An die kommt keiner mehr heran, solange sich nicht das komplette Umfeld ändert.
Kommentar ansehen
26.12.2011 11:54 Uhr von xyr0x
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hatte eine Seite mit dem "VZ" drinnen. Abmahnung kam dann auch direkt. Dabei konnte ich beweisen das meine Seite älter war als die StudiVZ Domain.

Natürlich habe ich vor Gericht verloren und musste 7000 Euro Schadensersatzansprüche bezahlen + die Domain an StudiVZ übergeben. Rein zufällig gabs bis heute keine 7000 Euro und die Domain hat irgend ein mir unbekannter Typ aus Tongo übernommen :) :) :). Die haben höchst wahrscheinlich auch die schnauzevoll und sind froh keinen Brief mehr von mir mehr lesen zu müssen. Ich habe eine Ratenzahlung von 5 Euro im Monat vorgeschlagen. Die Erklärung wieso nur 5 Euro war dann direkt 4 Din A4 Seiten lang bei Schriftgröße 8 :) und da schlägtman den StudiAnwalt mit eigenen Mitteln.

Von mir aus können die direkt Insolvenz anmelden ich trauere diesem Drecksverein keine Träne nach.

[ nachträglich editiert von xyr0x ]
Kommentar ansehen
26.12.2011 12:27 Uhr von aquilax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist wie bei uns: wie bei uns: heute leben wir ,
in ein paar jahren sind viele von uns schon tot.

früher oder später alle.

der eine stirbt so, der andere so.

auch du wirst sterben.

garantiert !
Kommentar ansehen
26.12.2011 12:58 Uhr von aquilax
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@globi dann bin ich mal gespannt, wann wieder adolf seine show abzieht.
Kommentar ansehen
26.12.2011 17:48 Uhr von aquilax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@globi: wenn du wieder "auferstehen" kannst, können das andere dann ebenfalls. oder nicht?

gut ich häte auch winnetou oder jopi heesters schreiben können.

[ nachträglich editiert von aquilax ]

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?