23.12.11 22:53 Uhr
 1.034
 

USA: Studentin vergaß Violine im Bus - Leihgabe war 132.000 Euro wert

Einer Studentin aus Taiwan wurde in ihrer Heimat eine Violine von einer Kulturstiftung anvertraut. Sie durfte das etwa auf 132.000 Euro geschätzte teure Instrument während ihres USA-Aufenthalts mitführen.

Als sie von der Gastfamilie nach einer Busfahrt von Boston nach Philadelphia in Empfang genommen wurde, hatte sie die Violine in der Gepäckablage liegen gelassen. Ihr Anruf später bei der Busgesellschaft, ob das vergessene Instrument gefunden wurde, verlief negativ.

Die Violine stammt aus dem Jahr 1835 und war von Vincenzo Jorio in Neapel angefertigt worden. Die junge Taiwanesin hätte das geliehene Instrument während ihrer Studienzeit am Bostoner Konservatorium benutzen dürfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Euro, Musik, Bus, Leihgabe, Violine
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Drei IS-Terroristen von Wildschweinen zu Tode getrampelt
Mann in Gorilla-Kostüm kroch den Londoner Marathon mit
Riesen-Hase auf Flug von United Airlines unter mysteriösen Umständen gestorben