23.12.11 17:43 Uhr
 403
 

Hamburg: Gepanschtes italienisches Olivenöl entdeckt

Wie jetzt bekannt wurde, sollen 80 Prozent des italienischen Olivenöls gar nicht aus Italien stammen. Dies berichtete die italienische Zeitung "La Repubblica" mit dem Verweis auf Ermittlungen von Zoll und Finanzpolizei.

Das betroffene Öl sei oft minderer Qualität oder enthalte sogar eventuell Schimmel oder Schmierstoffe. Das Billig-Öl stamme aus Ländern wie Spanien, Griechenland oder Marokko.

Damit reiht sich dieses Verbrechen in weitere italienische Deklarationsschwindelein ein, wie denn Bio-Lebensmittel-Betrug vor wenigen Wochen. Die italienische Zeitung spricht von einer "Olivenöl-Mafia" und schreibt: "Es gibt eine mächtige Gruppe in der Lebensmittelindustrie, die durch Importe ein illegales Vermögen macht, weil das Mischen des Öls nicht nachzuweisen ist."


WebReporter: Campl3r
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Italien, Betrug, Mafia, Olivenöl, Etikettenschwindel
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen Oxford-Station-U-Bahn-Station
Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen
Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.12.2011 17:43 Uhr von Campl3r
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist wohl ein offenes Geheimnis, dass bei vielen Produkten nur der allerletzte Produktionsschritt im jeweiligen Land gemacht wird, um eben die "Made in ..." zu bekommen.
Kommentar ansehen
23.12.2011 19:25 Uhr von culturebeat
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
ekelhaft: Da denkt man, man bekommt gutes italienisches Öl und dann ist das billiges aus Griechenland.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?