23.12.11 17:34 Uhr
 100
 

Kia Ray EV: Erstes koreanisches Elektroauto geht 2012 in Serie

Elektroautos scheinen derzeit wie die berühmten Pilze aus dem Boden zu schießen. Nun wurde das erste E-Auto "made in Korea" für 2012 versprochen.

Tatsächlich: Kia Motors wird den Kia Ray EV in Serie auflegen, 2012 sind 2.500 gebaute Modelle geplant. Die Basis des erstes Elektroautos aus Korea stellt der konventionelle Kia Ray, der selbst gerade erst auf den Korea-Markt gekommen ist.

Beide Modelle, sowohl das konventionelle wie das elektrische, sind vorerst allerdings allein für den Heimatmarkt des Autobauers bestimmt. Die Daten des Kia Ray EV: 68 PS und 16,4 kWh reichen für 130 Km/h Spitze und 139 Kilometer Reichweite.


WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Markt, Serie, Elektroauto, Korea, Kia
Quelle: www.green-motors.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Höhere Strafen für Handy am Steuer, Raser und Blockierer von Rettungsgassen
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.12.2011 17:34 Uhr von DP79
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glückwunsch an Korea, auch wenn die Daten des Kia Ray EV vielleicht nicht wirklich begeistern. Allerdings: Klein ist der Kia-Stromer nicht gerade, Platz scheint ordentlich vorhanden und für die Stadt dürfte das Modell locker reichen...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?