23.12.11 16:45 Uhr
 451
 

Ägypten: Gebäude mit wertvollen historischen Büchern brennt bis auf Grundmauern ab

Im Zuge der Unruhen in Ägypten hat das Land eines seiner größten kulturellen Schätze verloren. Denn das "Institut d´Égypte" ist bis auf die Grundmauern abgebrannt, nachdem ein Brandsatz das Gebäude entzündet hatte. Welche Seite verantwortlich ist - Demonstranten oder Armee - ist noch nicht klar.

Über 200.000 historische Bücher waren in dem Gebäude am Parlament in unmittelbarer Nähe des Tahrir-Platzes gelagert. "Es ist eine Katastrophe", sagte Sain el-Hady, der Direktor der Nationalbibliothek. Die Mitarbeiter und auch Soldaten arbeiten auf Hochtouren um die nicht verbrannten Bücher und das Kartenmaterial zu retten.

Vor allem Schimmelbefall müsste verhindert werden. Dann könnten die Seiten mit chemischen Methoden gesichert werden. Eine Art von "Bücherlazarett" versucht zu retten, was zu retten ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rgh23
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brand, Buch, Ägypten, Rettung, Gebäude
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.12.2011 17:00 Uhr von Rechthaberei
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert an die Zerstörung der großen Biliothek: von Alexandria:

http://de.wikipedia.org/...


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
23.12.2011 17:05 Uhr von Rechthaberei
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Da ist Google mit seiner Digitalisierung aller: Bücher nicht rechtzeitig gekommen.
Kommentar ansehen
23.12.2011 20:52 Uhr von blackpope
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
... in Deutschland wurden auch mal Bücher verbrant...

Na dann, viel Spass Ägypten... bis in 12 Jahre, 3 Monate und 9 Tagen.
Kommentar ansehen
23.12.2011 21:18 Uhr von Jacdelad
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Und wieder mal verstehe ich nicht, warum so wertvolle Bücher nicht in einem Bunker weitab der Zivilisation unter der Erde gelagert werden...
Kommentar ansehen
24.12.2011 14:08 Uhr von Bathut
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Tragisch Gerade solche Vorfälle zeigen das gerade alte Schriften und Bücher und ihr Inhalt digitalisiert werden müssen damit sie für die Ewigkeit erhalten bleiben.
Kommentar ansehen
26.12.2011 20:32 Uhr von buluci
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
zurück in die Steinzeit: das ist nicht die erste Bücherverbrennung in der Geschichte der Menschheit. Die folgenschwerste ist wohl die von Alexandria, sodaß Erfindungen immer wieder neu erfunden werden müssen. Siehe auch der Mechanismus von Antikythera: http://www.palaeoseti.de/...
Kommentar ansehen
19.01.2012 21:41 Uhr von sooma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...gesteuerte Kulturbeschneidung. Klappt hervorragend, immer wieder.

"Die Sammlung stellte Ägyptens wertvollste Kollektion historischer Bücher dar. Zur ihr zählten fast 200.000 Bände, zehntausende Karten, Zeitschriften aus zwei Jahrhunderten, zudem der Atlas von Ober- und Unterägypten aus dem Jahr 1752 und der Erstdruck der 24-bändigen Description de l´Égypte, von französischen Wissenschaftlern im Gefolge Napoleons verfasst." (http://de.wikipedia.org/...)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?