23.12.11 11:45 Uhr
 343
 

Indonesien: Sieben Jahre nach dem Tsunami findet Mädchen seine Familie wieder

Als am zweiten Weihnachtsfeiertag 2004 ein Tsunami Indonesien überrollte, wurde auch die damals siebenjährige Meri Yulanda, genannt Wati, von ihren Eltern getrennt. Da sie das Mädchen in den folgenden Tagen nicht finden konnten, vermuteten sie, ihre Tochter sei tot.

Jetzt tauchte die inzwischen 14-jährige Totgeglaubte jedoch in Meulaboh, dem Heimatort ihrer Familie auf und fragte nach ihrem Großvater. Dieser informierte die Mutter des Kindes, die anhand eines Muttermals auf der Stirn des Mädchens bestätigte, dass es sich um ihre Tochter handele.

Laut dem Großvater habe seine Enkelin keine leichte Kindheit gehabt. Die Frau, bei der sie die letzten Jahre lebte, habe das Kind zum Betteln gezwungen. Auch sei seine Enkelin geschlagen worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shampoochan
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mädchen, Familie, Indonesien, Tsunami
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter
Russland: Patientin wurden 22 gesunde Zähne gezogen
Noch immer hält der Islamische Staat 3.000 Frauen als Sexsklavinnen gefangen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.12.2011 13:10 Uhr von Anunnaki_von_Nibiru
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Armes Mädchen: Das Leben dieses Tapferen Mädchen sollte verfilmt werden, eine sehr rührende Geschichte !

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter
Russland: Patientin wurden 22 gesunde Zähne gezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?