23.12.11 11:44 Uhr
 703
 

Hamburg: Katastrophe verhindert? Lehrer fuhr brennendes Auto aus dem Elbtunnel

Lehrer Maik Borkenhagen hat ein großes Verkehrschaos und möglicherweise auch eine größere Katastrophe verhindert. Mitten im Hamburger Elbtunnel fing sein VW Passat Feuer. Statt anzuhalten fuhr er weiter und stoppte den Wagen erst nach dem Tunnel.

Jens Lodahl von der Verkehrsdirektion: "Wäre er im Elbtunnel stehen geblieben, hätten wir vielleicht das gleiche Chaos wie im April gehabt." Damals gab es wegen der tagelangen Sperrung einer Röhre wegen eines Brands Staus ohne Ende.

Lodahl weiter: "Herr Borkenhagen hat außerdem verhindert, dass andere Verkehrsteilnehmer gefährdet wurden". Der Wagen des Lehrers ist völlig ausgebrannt, auch die Mathearbeiten seiner Schulklasse sind im Kofferraum verbrannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: urxl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Hamburg, Lehrer, Katastrophe, Elbtunnel
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Vermieterin kündigt Ärztin, weil diese Cannabis auf dem Balkon züchtete
Irak: Ex-Guantanamo-Insasse sprengt sich und eine Kommandozentrale in die Luft
NRW: Schüler sollen für Erdogan ihre Lehrer ausspionieren.