23.12.11 09:01 Uhr
 10.757
 

Dresden: 60-jähriger Arzt befummelte mehrfach 17-jährige Patientin bei "Untersuchung"

Unter dem Vorwand von Behandlungen bedrängte ein 60-jähriger Hausarzt seine 17-jährige Patientin. Der Mann wurde nun vom Amtsgericht Dresden wegen sexuellen Missbrauchs zu 16 Monaten auf Bewährung verurteilt.

Der Angeklagte arbeitet in einer Dresdner Gemeinschaftspraxis. Dort soll er zwischen Mai und September 2009 mehrfach eine 17-jährige Patientin bei Behandlungsterminen an ihre Brüste gefasst, sie mehrfach versucht zu küssen und sie einmal an ihren Genitalien berührt haben.

Der Angeklagte habe die Geschädigte, die an einer frühkindlichen Hirnschädigung leidet, jeweils unter dem Vorwand medizinischer Behandlungen dazu gebracht, sich vor ihm zu entkleiden. Er muss zusätzlich zur Bewährung insgesamt 6.000 Euro Strafe zahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Arzt, Dresden, Untersuchung
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.12.2011 09:17 Uhr von xyr0x
 
+57 | -10
 
ANZEIGEN
Dr. Titel entziehen !!!
Kommentar ansehen
23.12.2011 09:25 Uhr von Stigma_Bln
 
+9 | -56
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.12.2011 09:50 Uhr von UICC
 
+32 | -2
 
ANZEIGEN
Und wieso genau hat er jetzt seine Zulassung nicht verloren?

Missbrauch einer Vertrauensstellung?
Kommentar ansehen
23.12.2011 10:12 Uhr von AnotherHater
 
+53 | -2
 
ANZEIGEN
@Stigma_Bln: Mit so einer menschenrechtsverletzenden Einstellung bist du Abschaum. Die Aberkennung des Doktortitels, eine Geldstrafe in angemessener Höhe und 6 Monate Haft, OK. Aber Kastration und lebenslang "in den Knast stecken"? Komm mal klar.
Kommentar ansehen
23.12.2011 10:23 Uhr von Nerdi
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
hat er sich erst mühevoll in eine position studiert, in der er offiziell fummeln darf, und nun war es wieder nichts - wie ungerecht.
Kommentar ansehen
23.12.2011 10:35 Uhr von AdvancedGamer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: praktizieren darf er wohl weiter was
Kommentar ansehen
23.12.2011 10:37 Uhr von TheRoadrunner
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Ärztliche Zulassung aberkennen! Was hier aberkannt werden muss, ist in erster Linie die ärztliche Zulassung. Schließlich kann ein Mediziner auch ohne Doktortitel praktizieren; der Titel gehört lediglich zum guten Ton und ist Prestigesache.
Kommentar ansehen
23.12.2011 10:56 Uhr von sagnet23
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Berufung? Also zunächst mal ist eines immer wieder Lustig: Da weredn Namen gekürzt, aber genug Daten rausgegeben um den Kompletten Namen und die Anschrift der Praxis zu ermitteln:


Einfach mal "Dr. Karol Dresden Gemeinschaftspraxis" googlen schon hat man´s.

Un weiter: Die Berufung dürfte eine ziemlich dumme Sache sein, denn wen die nächste Instanz zum gleichen Ergebnis kommt, wird ihm auch noch Unterstellt, dass er keine Reue und Einsicht zeigt, da geht die Strafe meist nach oben.
Kommentar ansehen
23.12.2011 10:56 Uhr von Putzmelone
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
mich wunderts: das es nur eine kundin war die er befummelte wens ein triebtäter wäre würden sich auch andere melden ist aber nicht der fall.
und am ende kommt raus das dieses mädel nur was vom arzt wollte und er nicht.
also ärzte auf gepasst nehmt keine frauen und männer in eure behandlung könnte nach hinten los gehen.
ps:danke für die minus
Kommentar ansehen
23.12.2011 11:05 Uhr von Phyra
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
haett wohl doch gynikologe werden sollen, da haett ers legal gehabt.
Kommentar ansehen
23.12.2011 11:47 Uhr von sv3nni
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
aha: hier sind wieder mal alle eifersüchtig nehm ich an ;)

wäre es ein weiblicher arzt und ein männlicher patient wär wieder nix zu hören
Kommentar ansehen
23.12.2011 11:51 Uhr von AnotherHater
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@TheRoadrunner: Genau nach dem Ausdruck hab ich vorhin gesucht, "ärztliche Zulassung". So weit ich weiß, kann ein Titel auch gar nicht so einfach aberkannt werden - dafür müsse es entsprechende Fehler in der Dissertation geben, oder? Du scheinst dich da wohl auszukennen. ;-)
Kommentar ansehen
23.12.2011 11:57 Uhr von Stigma_Bln
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@AnotherHater : Es mag sein, dass meine formulierung sehr drastisch war, aber ich hab im Freundeskreis den gleichen Fall gehabt! Allerdings kam sie damit nich klar und hatte sich dann umgebracht! Vielleicht kann man dann verstehen, wieso ich so drastisch reagiert habe.
Aber ja: Du hast mit deinem Beitrag recht indem du mich als Abschaum bezeichnest. In diesem Moment war es auch so und umso mehr ich darüber nachdenke muss ich dir noch mehr zustimmen! Da ging einfach ne Sicherung durch.
Ich finde es ne schweinerei, wenn der Typ dennoch seine Zulassung behält!
Kommentar ansehen
23.12.2011 12:12 Uhr von AnotherHater
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Stigma_Bln: Ja, es vermag nicht einfach zu sein ein objektives Urteil zu fällen, wenn die eigenen Emotionen hochkochen. Es freut mich, dass du dich wieder besonnen hast. ;-)

Würde dieses Mädchen ebenfalls Selbstmord begehen, was wir mal nicht hoffen wollen, so müsste man die Strafe natürlich entsprechend anpassen. Dann könnten auch zehn Jahre Freiheitsstrafe drin sein. Also.. jetzt nicht unbedingt nach der Rechtslage, sondern nach meinem Empfinden. Man muss sich auch mal vorstellen, wie viel Zeit jemand in zehn Jahren hat um sich seine Tat durch den Kopf gehen zu lassen.


Ich wünsch´ an dieser Stelle allen Lesern trotzdem mal frohe Weihnachten!

[ nachträglich editiert von AnotherHater ]
Kommentar ansehen
23.12.2011 12:29 Uhr von TheRoadrunner
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ hater: Auskennen ist übertrieben. Ich habe promoviert, aber in einem völlig anderen Gebiet. Jedenfalls dürfte ich nicht an Menschen rum"doktor"n.
Ich weiß jedoch, dass eine Promotion (Doktor-Titel) nicht erforderlich ist, um als Arzt zu praktizieren. Das entscheidende dafür ist die ärztliche Zulassung. Deswegen ist mir auch die Aberkennung der Zulassung wichtiger als die Aberkennung des Doktortitels.
Kommentar ansehen
23.12.2011 13:39 Uhr von farm666
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Der Arzt: von meiner freundin hat das auch getan, da war sie schon über 18. Nichts ungewöhnliches
Kommentar ansehen
23.12.2011 15:10 Uhr von JustMe27
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Gamer: Solche werden dann oft Ärzte im (Männer-)Knast und da soll der das mal probieren. Dann spuckt er Zähne.
Kommentar ansehen
24.12.2011 05:58 Uhr von bin-nicht-da
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ sv3nni: du glaubst jetzt nicht wirklich das es männern gefallen würde einen geblasen zu bekommen bei ner untersuchung. -.-

ironie off

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?