22.12.11 20:56 Uhr
 1.134
 

Fußball/Niederlande: Verband annulliert Rote Karte für Alkmaars Torwart (Update)

Alkmaars Torhüter Esteban Alvarado hatte im Pokalspiel bei Ajax Amsterdam die Rote Karte gesehen, weil er sich gegen einen Hooligan, der ihn attackiert hatte, mit Fußtritten verteidigte (ShortNews berichtete).

Der niederländische Fußballverband annullierte jetzt diese Karte, obwohl sie berechtigt gewesen sei.

Der Verband kam zu dem Entschluss, "dass eine solche Reaktion keine disziplinarische Konsequenz haben sollte."


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Update, Karte, Torwart, Verband, Rote Karte
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain
Österreich: Drittliga-Fußballer bekommt nach 18 Sekunden auf Platz Rote Karte
Fußball: Schottischer Linienrichter sieht Rote Karte, weil er sich übergibt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.12.2011 21:34 Uhr von angelina2011
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Richtig: so
Kommentar ansehen
22.12.2011 22:51 Uhr von Curschti
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
und was passiert mit dem SPiel? Wiederholung oder hat Ajax gewonnen....
Kommentar ansehen
23.12.2011 01:40 Uhr von LaGuNa329
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Meat: halt doch einfach dein Maul
du minderbemitteltes menschenähnliches und zusätzlich rassistisches A...loch
Kommentar ansehen
23.12.2011 02:02 Uhr von Botlike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Curschti: Wird wohl Ajax gewonnen haben, schließlich hätte Alkmaar weiterspielen können, ohne direkt die ganze Elf vom Platz zu nehmen.
Kommentar ansehen
23.12.2011 05:13 Uhr von dvatvn
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
jschling: und du bist der Oberheld nicht war?

der Hooligan flog mit einem Karatekick in Richtung des Schienbeins vom Torwart. Das war eine klare vorsätzliche Körperverletzung. Einem Fussballer sein Bein kaputt zu machen, ist wie einem Maler seine Finger, einem Sänger die Stimmbänder, einem Musiker das Ohr zu verletzen.

Der Hooligan soll froh sein, das die Stollen nicht in seinem Gesicht gelandet sind.
Sperre auf Lebenszeit. Wo lebst du denn?
Kommentar ansehen
23.12.2011 07:49 Uhr von now06
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@jschling: völliger Quatsch!!! Wenn mich einer angreift, dann trete und schlage ich so oft zu, (wenn ich es denn schaffe) bis er sich nicht mehr rührt und liegen bleibt. So lange, dass er diese Prügel sein Leben lang nicht vergisst und nie wieder Lust bekommt, igendjemanden anzugreifen. Und ich als Torwart hätte in diese blöde Fresse getreten, mit den Stollen und noch mal und noch mal und immer wieder - mit anderen Worten: Dieser Torwart ist mein persönlicher Held!
Kommentar ansehen
23.12.2011 18:25 Uhr von dvatvn
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
jschling: was darf einem Profi-Sportler bitte nicht passieren?
er darf sich unter Todesangst nicht wehren? erzähl uns doch mal wo du lebst und woher du kommst? Fantasy Island, wo die Menschen sich alle lieb haben und sich gegenseitig mit Geld beschenken?

Es ist dir vielleicht noch nie so etwas passiert, aber wenn eine komische Gestalt auf dich zurennt mit gestrecktem Bein, dann hast du sehr schnell Angst um dein Leben.

Und der Torwart hätte dem Hooligan mit Sicherheit noch woanders (Kopf, Weichteile) treffen können. Aber man sah, dass er nur die Beine leicht trifft. Er hat offensichtlich nur nachgetreten, damit der Hooligan sich wehren muss und am Boden bleibt bis die Sicherheitsleute kommen. Hätte der Hooligan sich nicht wehren müssen, hätte er genügend Zeit gehabt, noch auf zustehen und ein Messer zu ziehen.
Aber wem erzähl ich das. Ein Neunmalkluger, der glaubt dass man abwarten muss bis man erstochen wird bis man sich wehren darf. Ich bin wohlgemerkt gegen Gewalt.
Kommentar ansehen
24.12.2011 13:55 Uhr von Bathut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Spielabbruch: Nach deutscher Spielordnung würde das Spiel für Ajax gewertet werden mit 3 Punkten und 5:0 Toren da der Spielabbruch nicht durch den Schiedsrichter erfolgte, sondern durch die Mannschaft von Alkmaar.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain
Österreich: Drittliga-Fußballer bekommt nach 18 Sekunden auf Platz Rote Karte
Fußball: Schottischer Linienrichter sieht Rote Karte, weil er sich übergibt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?