22.12.11 19:36 Uhr
 133
 

Erklärung von Bundespräsident Christian Wulff von Opposition kritisiert

Nachdem Bundespräsident Christian Wulff sein Schweigen in Sachen Privatkredit gebrochen hat (ShortNews berichtete), zeigte sich die Opposition unzufrieden. SPD-Vizefraktionschef Hubertus Heil meinte, dass die Vorwürfe gegen Wulff aufgeklärt werden müssten.

SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles sagte, dass eine Erklärung Wulffs "längst überfällig" gewesen sei. Allerdings müsse man den Fall weiter politisch aufarbeiten.

Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte unterdessen, dass man zu den Worten Wulffs nichts hinzufügen müsse. FDP-Chef Philip Rösler sagte, dass Wulff eine Klarstellung abgeliefert hätte. Es sei gut gewesen, dass er dies noch vor Weihnachten getan hätte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundespräsident, Opposition, Christian Wulff, Erklärung
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.12.2011 19:36 Uhr von Borgir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja, wäre auch ein Wunder gewesen, wenn die das so hingenommen hätte. Allerdings kann ich, im Gegensatz zu Herrn Rösler, keine Entschuldigung aus dem Worten herauslesen geschweige denn hören. Aber egal, nach meinen Ohren geht es ja nicht.
Kommentar ansehen
22.12.2011 21:09 Uhr von CoffeMaker
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Schon kurios, gibt Leute die nur nen bissil abgeschrieben haben für ihre Doktorarbeit die fliegen raus aber andere die mit eindeutiger Korruption aufweisen, wenn auch auf verschleiertem Wege, die bleiben. Tolle Regierung.
Kommentar ansehen
23.12.2011 08:43 Uhr von damien2003
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Entschuldigung??? Eine Entschuldigung die von einem Zettel abgelesen wird, ist für mich keine Entschuldigung. Er konnte ja nichtmal einen Satz frei vortragen. Aber das kennt man von diesen verlogenen Damen und Herren ja schon.Das war bei Michel Friedman mit seinem Drogenskandal so, bei zu Guttenberg mit seinem Plagiat und auch bei diesem von Boetticher mit seiner 16 jährigen Freundin. Mich würde es nicht wundern wenn diese Entschuldigungen vom Pressesprecher verfasst sind. Fazit: Traue niemanden der Dir bei einer Entschuldigung nicht in die Augen schaut.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?