22.12.11 18:25 Uhr
 1.293
 

Berlin: Mann stirbt in Ausnüchterungszelle

In Berlin ist ein 42-jähriger Mann in einer Ausnüchterungszelle der Polizei verstorben. Der Mann war am Mittwoch stark alkoholisiert auf die Polizeiwache gebracht worden.

Der Mann war zuvor im S-Bahnhof Gesundbrunnen hilflos aufgefunden worden.

Am heutigen Donnerstag sei der 42-Jährige zusammengebrochen. Eingeleitete Rettungsmaßnahmen waren erfolglos.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Polizei, Tod, Berlin, Ausnüchterung
Quelle: www.bz-berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.12.2011 18:48 Uhr von GangstaAlien
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Kein: schöner Ort zum abdanken.
Kommentar ansehen
22.12.2011 18:58 Uhr von Allmightyrandom
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Auch: nicht besser oder schlechter als der S-Bahnhof Gesundbrunnen...

Fragt sich doch: Wodran genau ist er gestorben?!
Kommentar ansehen
22.12.2011 20:14 Uhr von Pliegl
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@startreset: Vllt. auch einfach nur ein alkoholkkranker Mann?
Hab gehört die sterben gelegenlich früher als andere.... hmmm
Kommentar ansehen
23.12.2011 09:55 Uhr von GangstaAlien
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
start: was hat das eine mit dem anderen zutun?
kleiner troll

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?