22.12.11 15:21 Uhr
 925
 

Bundespräsident Christian Wulff wirft seinen Pressesprecher hinaus

Mitten im Kredit- und Finanzskandal, der Bundespräsident Christian Wulff momentan umgibt, hat er seinen Sprecher Olaf Glaeseker entlassen.

Glaeseker arbeitete schon lange für Wulff und wird ab sofort von Petra Diroll ersetzt.

Für den heutigen Donnerstag ist im Schloss Bellevue für 15.30 Uhr eine Pressekonferenz Wulffs angekündigt, in der er sich persönlich zu den letzten Ereignissen äußern wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Entlassung, Bundespräsident, Christian Wulff, Pressesprecher, Olaf Glaeseker
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.12.2011 15:51 Uhr von Blackd3vil
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
"wirft seinen Pressesprecher hinaus": Das ist doch kein journalistisches Deutsch.

Zur News: Ich versteh das ganze nicht. Das ist doch was rein privates... Oder werde ich nun von meinem Arbeitgeber entlassen, weil ich mir früher von einem Mitschüler Geld für das Pausenbrot geliehen hab?
Kommentar ansehen
22.12.2011 15:56 Uhr von Aggronaut
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
zustände: wie in italien, es gab mal zeiten da wäre solch ein verhalten undenkbar gewesen.
aber auch er wird im amt bleiben. kohl hats vorgemacht, einfach aussitzen.

das desintresse an der poltik wächst in der bevölkerung stetig.
Kommentar ansehen
22.12.2011 16:11 Uhr von Curschti
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
sollte sich lieber selbst rausschmeißen....und nicht so ein Doppel-Moralist sein... Ohne Rückrat die Politiker heute

[ nachträglich editiert von Curschti ]
Kommentar ansehen
22.12.2011 18:16 Uhr von Serverhorst32
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
nur noch kriminelle: und Betrüger sitzen in der Regierung ... wirklich traurig, dass die Wähler das bei jeder Wahl aufs neue Zulassen und dieses Verbrecherpack aufs neue wählen.
Kommentar ansehen
22.12.2011 18:30 Uhr von Alh