22.12.11 15:08 Uhr
 2.173
 

US-Präsidentschaftskandidat Mitt Romney: Obamas Onkel muss abgeschoben werden

Onyango Obama ist ein Onkel des amtierenden US-Präsidenten Barack Obama, der in den USA lebt und vor kurzem wegen Trunkenheit am Steuer ins Visier der Polizei geriet. Bei der Kontrolle kam heraus, dass der Mann sich illegal in den USA aufhält.

Der republikanische Präsidentschaftskandidat Mitt Romney möchte den 67-Jährigen nun abschieben lassen: "Nun, wenn die Gesetze der Vereinigten Staaten sagen, er soll abgeschoben werden, und ich nehme an, das tun sie, dann sollten wir diesen Gesetzen folgen."

Zunächst wusste Romney jedoch nicht, dass sich der Vorfall überhaupt ereignet hatte. Erst als ihm der Radiomoderator alles erläuterte und er fragte, ob man Obamas Onkel abschieben solle, sagte der gläubige Mormone: "Die Antwort lautet ‘Ja’".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Barack Obama, Abschiebung, Mitt Romney, Onkel, Präsidentschaftskandidat
Quelle: www.vienna.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama warnt Donald Trump in seiner letzten Rede vor Invasionen
Bob Dylan gibt auch Barack Obama Korb: Keine Nobel-Ehrung im Weißen Haus
Laut Barack Obama wird seine Frau niemals für die US-Präsidentschaft kandidieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.12.2011 15:31 Uhr von sicness66
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
Wenn: der Präsidentschaftskandidat der größten Volkswirtschaft der Welt wirklich keine anderen Probleme in seinem Land erkennt, dann kann man nichts anderes sagen als: dumm, dumm, dumm...

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
22.12.2011 15:45 Uhr von kingoftf
 
+17 | -7
 
ANZEIGEN
Woher wusste ich: schon beim Lesen der Überschrift, in welcher Partei dieser Verwirrte ist?
Kommentar ansehen
22.12.2011 16:02 Uhr von LoneZealot
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
@ ruckzuckzackzack: In Utah steht Mehrehe genauso unter Strafe wie in den übrigen USA.
Salt-Lake-Mormonen praktizieren schon seit fast 100 Jahre keine Polygamie mehr, auf dem Papier sogar seit 1890.

Es gibt allerdings fundamentalistische Gruppen in Colorado die dieses "Prinzip" weiterhin ausleben. Diese Gruppen stehen unter Beobachtung des Staates weil da auch viel Kindesmissbrauch im Spiel ist.

Was will man machen wenn ein Mann mit sieben "Freundinnen" zusammenlebt?
Kommentar ansehen
22.12.2011 18:46 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@lonezealot: " Was will man machen wenn ein Mann mit sieben "Freundinnen" zusammenlebt?"

High Fiven?
Kommentar ansehen
22.12.2011 20:44 Uhr von irykinguri
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@wolfsburger: ist der obama kein ami? ich dachte der wär auf hawai geboren

btw http://www.shortnews.de/...

[ nachträglich editiert von irykinguri ]
Kommentar ansehen
23.01.2012 10:27 Uhr von omar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@LoneZealot: "Was will man machen wenn ein Mann mit sieben "Freundinnen" zusammenlebt?"
=> Nimm Charly Sheen als Darsteller und mach ne Serie draus!
:)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama warnt Donald Trump in seiner letzten Rede vor Invasionen
Bob Dylan gibt auch Barack Obama Korb: Keine Nobel-Ehrung im Weißen Haus
Laut Barack Obama wird seine Frau niemals für die US-Präsidentschaft kandidieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?