22.12.11 15:16 Uhr
 41
 

100 Jahre: Peugeot-Kleinwagen feiern runden Geburtstag

Was heute als Peugeot 106 oder Peugeot 207 bekannt ist, hat quasi bereits 100 Jahre auf dem Buckel, denn bei Peugeot feiert der Kleinwagen 100-jähriges Jubiläum.

Tatsächlich wurde bereits 1905 der erste Peugeot-Kleinwagen aufgelegt, der Erfolg kam jedoch mit dem zweiten Modell BP1, allgemein nur Bébé (Baby) genannt. Jener BP1 wurde 1911 quasi beschlossen und ab 1913 gebaut.

Entwickler des BP1 war jedoch nicht Peugeot selbst, sondern Ettore Bugatti, BP1 steht dann auch recht simpel für Bugatti Peugeot Nummer eins. 2012 kommt mit dem Peugeot 2012 der nächste "Bébé" ins Autohaus, bisher konnte Peugeot 20 Millionen Kleinwagen verkaufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Geburtstag, Peugeot, Feier, Kleinwagen
Quelle: www.auto-und-motors.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BUND geht gegen Dieselautos vor
Wegen neuem Messverfahren wird Kfz-Steuer wohl massiv ansteigen
Berauschte BMW-Mitarbeiter legen Produktion lahm

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.12.2011 15:16 Uhr von DP79
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon recht faszinierend, was aus den damaligen Autos geworden ist. Ebenso faszinierend dürfte es wohl sein, wie das Auto in weiteren 100 Jahren ausschaut, selbst erleben wird man das allerdings wohl nicht mehr...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berliner Sozialsenatorin will Grundsicherung für alle
Liverpool: Gasexplosion - Zwei Tote und mehr als 30 Verletzte bei Häusereinsturz
Wirtschaftsweiser Lars Feld: Deutschland kann viele Flüchtlinge verkraften


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?