22.12.11 12:17 Uhr
 174
 

Autoschrott-Künstler John Chamberlain gestorben

Am Mittwoch ist der US-Künstler John Chamberlain im Alter von 84 Jahren gestorben. Der Künstler wurde durch seine übergroßen Autoschrott-Skulpturen weltbekannt. Diese wurden von ihm aus verschiedenen Autowrackteilen zusammengeschweißt.

Chamberlain gilt als einer der Väter der Pop Art. Mitte der siebziger Jahre fing der US-Künstler an, mit der Fotografie zu experimentieren. Vornehmlich Panoramaaufnahmen sollten es sein, die Chamberlain anfertigte.

Zahlreiche internationale Museen und Sammlungen sind heute im Besitz wichtiger Arbeiten des Künstlers. Zuletzt hatte John Chamberlain in der Pinakothek der Moderne eine große Ausstellung in München. Aktuell sind Werke in einer Galerie in Köln zu sehen.


WebReporter: yiggi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Alter, Künstler, Schrott, John Chamberlain
Quelle: www.artinfo24.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher auf Betreiben der Türkei in der Ukraine verhaftet
Frankreich: Mordpläne gegen führende Politiker und Muslime durch Rechtsextreme
Polen: Assistenzärzte treten aus Protest gegen Dauereinsätze in Hungerstreik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.12.2011 12:17 Uhr von yiggi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer einmal mit den Werken von John Chamberlain in Kontakt gekommen ist, wird bestätigen können, das diese einen besonders beeindrucken und bewegen. Im Artikel ist auch ein Video zur Entstehung seiner riesigen Skulpturen zu sehen.
Kommentar ansehen
22.12.2011 12:45 Uhr von iarutruk
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich bin ein unerkannter künsteler. ich habe in meinen langen autofahrerjahren auch so manches auto, nicht durch unfall, aber durch altersschwäche zu schrott gefahren. meine kunstwerke haben sich aber nie durchgesetzt.

ironie off.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover
Auch "Game of Thrones"-Star Lena Headey wirft Harvey Weinstein Missbrauch vor
Kanzleramt möchte Last-Minute-Beförderungen in neuem Parlament verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?