22.12.11 12:02 Uhr
 368
 

Mehr als 20 Kinder sexuell missbraucht: Ex-Schwimm-Nationalcoach festgenommen (Update)

Flavio Bomio ist der ehemalige Nationaltrainer der Schweizer Schwimmmannschaft. Er trainierte diese bei den Olympiaden 1984, 1988 und fungierte 2000 in Sydney als Delegationschef der Mannschaft.

Nun wurde der 69-Jährige festgenommen. Er wurde des Missbrauchs an mehr als 20 kleinen Jungen in seinem Schwimmklub beschuldigt, den er heute führt. Nach einem zehnstündigen Verhör legte er letztendlich ein Teilgeständnis ab.

Auch in jüngster Vergangenheit soll er einen Jungen sechs Jahre lang missbraucht haben. Dies bestätigte er, allerdings will er sich laut Aussage in jüngster Vergangenheit bis auf den damals 14-jährigen Jungen an niemanden vergriffen haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Trainer, Festnahme, Missbrauch, Schwimmen
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Europa bleibt weiter im Visier des IS

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.12.2011 12:50 Uhr von iarutruk
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
hier kann man nur sagen, statt, kommt zeit kommt rat, kommt zeit kommt vollgeständnis. ich weiß ja jetzt nicht von welcher landessprachlichen ecke dieses schwein kommt, aber in jedem der 4 sprachigen schweiz gibt es große seen, die er 20 mal ohne pause durchschwimmen sollte. um seine strafe abzugelten. schwimmen sollte er ja auch können, er konnte sich ja auch an den jungs vergreifen.
Kommentar ansehen
22.12.2011 16:36 Uhr von iarutruk
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@derbelgarath man könnte fast meinen du bist für die kuscheljustiz, die in deutschland prakteziert wird.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?