22.12.11 11:38 Uhr
 213
 

Klage gegen Justizministerin - Ihr Hund biss Frau in die Hand

Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger wird zwar für den kommenden 19. Januar am Landgericht München II selbst nicht erscheinen müssen. Dennoch, eine Anzeige einer von ihrem Hund gebissenen Frau wird dann verhandelt werden.

Der strittige Vorfall hatte sich bei einem Spaziergang in Feldafing zugetragen. Der Scottish Terrier Franzi der Ministerin war damals von der Klägerin gestreichelt worden, wobei der Hund ihr in die streichelnde Hand biss.

Auf Anfrage von Medien sagte die beklagte Ministerin, ihr Hund sei ein "sehr, sehr lieber und harmloser Hund". Ihr Franzi habe deshalb zugebissen, da die Frau ihn am Schwanz angefasst habe. Und da dies dem Hund missfiel, hätte er zugeschnappt. Die Klägerin fordert indes 6.000 Euro Schmerzensgeld.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Klage, Hund, Hand, Sabine Leutheusser
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.12.2011 12:27 Uhr von Lilium
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Doppelmoral: Wenn ein Scottish Terrier zuschnappt und es ist nicht gerade der Hund der Justizministerin kräht da kein Hahn nach.
Springt dich auch nur ein Kampfhund an weil er sich freut dich zu sehen und du brichst dir dabei einen Nagel ab schreien alle "einschläfern!" überspitzt ausgedrückt..
Kommentar ansehen
22.12.2011 13:08 Uhr von iarutruk
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wer sich mit hunden nicht auskennt, der sollte auch fremde hunde nicht anfassen. wenn ich denke einen hund streicheln zu müssen, dann lasse ich den hund erstmals mich beschnuppern und zwar mit nach unten gezeigter flachen hand. hat er mich beschnuppert, sehe ich, als hundekenner, ok, ich darf ihn anlangen. dann lange ich ihn aber nie am schwanz an. das ist so wie ein angriff von hinten und dagegen wehrt sich ein hund. ein hund möchte über den kopf am hals an der schulter gestreichelt werden.

ich gebe der klägerin keine chance, zumals der geforderte preis von 6.000 € dramatisch überzogen ist.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?