22.12.11 09:27 Uhr
 348
 

CSU gegen BR: Parteizeitung wirft TV-Sender einseitige Berichterstattung vor

Der "Bayernkurier", die Parteizeitung der CSU, hat den Bayerischen Rundfunk (BR) angegriffen: "Rot-Grün sei massiv überrepräsentiert", heißt es unter anderem in einem Artikel. Besonders brisant sind die Anschuldigungen vor dem Hintergrund, dass der BR jahrzehntelang als "Haus und Hof"-Sender der CSU galt.

Der "Bayerkurier" spricht von verschiedenen Bereichen im TV und Rundfunk, die gefärbt sein sollen. In der Vergangenheit war das Bild ein anderes: Der BR hatte sich immer wieder auf die Seite der CSU gestellt und zum Beispiel nach dem GAU in Tschernobyl 1986 eine unliebsame Kabarettsendung ausgeblendet.

Die Parteiführung ist von der Offensive der Zeitung nicht begeistert. Generalsekretär Alexander Dobrindt will sich die Redaktion vorknüpfen und sie "zu einem Gespräch bitten". Ministerpräsident Hort Seehofer soll den BR-Intendanten Ulrich Wilhelm angerufen haben, um sich zu distanzieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rgh23
Rubrik:   Politik
Schlagworte: TV, CSU, Sender, Berichterstattung, BR
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären
Donald Trump macht Ex-Wrestling-Chefin Linda McMahon zu Ministerin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.12.2011 10:12 Uhr von CoffeMaker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch normal.
Wenn ein Polizeichef einen Puff besitzt ist er unglaubwürdig.
Kann man auf alle Jobs die strengste Neutralität verlangen auslegen. Aber wen wunderts?
Kommentar ansehen
22.12.2011 10:35 Uhr von architeutes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
sofort verbieten alles andere öffentlich verbrennen , was nicht ins konzept
passt . hier kann doch nicht jeder verbreiten was er will .
Kommentar ansehen
22.12.2011 11:28 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ahahahahahahahaha: ""Rot-Grün sei massiv überrepresentiert"

ahahahahahahahahaha ich habe grosse gelacht.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?