22.12.11 07:56 Uhr
 3.881
 

Berlin: Frau bei einem angeblichen Foto-Shooting vergewaltigt

Eine 27 Jahre alte Frau aus Leipzig wurde von einem 45-jährigen Mann in ein Hotel in Berlin gelockt, um da angeblich Fotos für ein bekanntes Versandhaus zu machen. Der Mann versprach ihr einen mit 4.000 Euro monatlich dotierten Jahresvertrag.

Die junge Frau musste in Dessous vor dem angeblichen Fotografen posieren. Sie sagte: "Ich habe mir nichts dabei gedacht. Viele Kataloge drucken Mädchen in Dessous." Doch als sich die junge Frau umzog, warf er sie aufs Bett und vergewaltigte sie zweimal.

Danach verließ der Täter das Hotelzimmer. Die Rechnung von 200 Euro musste das Opfer begleichen. Erst zwei Tage Später erstattete die 27-Jährige Anzeige gegen den Vergewaltiger. Seit Oktober sitzt er nun in U-Haft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Berlin, Haft, Vergewaltigung, Foto-Shooting
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN