22.12.11 07:42 Uhr
 239
 

Billstedt: Freispruch in einem Prozess um ein schwer misshandeltes Baby

Die Mutter eines schwer misshandelten Babys wurde jetzt von einem Gericht freigesprochen, weil ihr die Tat nicht eindeutig nachgewiesen werden konnte. Das neun Monate alte Baby erlitt bei den Misshandlungen im Oktober 2010 sechs Knochenbrüche.

Die Behauptung der Mutter, dass das Kind aus dem Bett gefallen war, widerlegte eine Sachverständige. Sie sagte: Bei diesen Knochenbrüchen muss man "den Willen haben, den Körper wie ein Stück Holz zu brechen".

Da sich aber noch weitere erwachsene Personen zum Tatzeitpunkt in der Wohnung aufhielten, konnte man der Mutter die Tat nicht hundertprozentig nachweisen, so die Richterin. Das Kind lebt heute in einer Pflegefamilie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Baby, Freispruch, Misshandlung, Knochenbruch
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie Wilde: Ein erst 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt...
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.12.2011 17:51 Uhr von Strassenmeister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn das auf dem Bild die "Mutter" ist würde ich gerne mit einem Fäustel auf den M...finger schlagen.Das aber öfters!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltmeister: Deutschland liebt Kindersex,..
Barbaren: Deutsche zeugten für sexuellen Missbrauch ein Baby
Deutschland/Schweiz: Nach Parnertausch nun Kindertausch. - Für Sex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?