22.12.11 06:05 Uhr
 1.147
 

USA: Weihnachtsdekorationen an Wohnhäusern werden immer verrückter

Geht es um die Weihnachtsdekorationen an einigen amerikanischen Wohnhäusern, so kennt der Einfallsreichtum seiner Bewohner kaum Grenzen. Carson Williams ist dabei einer der Vorreiter der weihnachtlichen Dekorateure.

Der Elektriker arbeitete insgesamt zwei Monate an einer ausgefallenen Licht- und Musik-Show. Rund 10.000 Dollar kostete ihn sein stromfressendes Hobby.

Die 30.000 Lichter seiner Anlage bewegen sich rhytmisch zu "Wizards in Winter". Ein Video der Installation machte bereits im Netz mit rund acht Millionen Klicks große Furore.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Haus, Weihnachten, Licht, Dekoration
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.12.2011 07:54 Uhr von Jones111
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Saftkopp: Ähm... news?

1. Gibt´s den Weihnachtsdekorwahn schon seit langer Zeit in Amerika.
2. Sind (m. E.) noch deutlich spektakulärere Video im Netz (etwa zur Musik von Battlefield http://youtu.be/...).
3. Ist das Newsvideo schon 5 Jahre alt.
Kommentar ansehen
22.12.2011 07:56 Uhr von meisterallerklassen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Para_shut: Geb ich dir Recht!

Bei einigen in unserer Siedlung bekommt man direkt Augenkrebs davon.
Kommentar ansehen
22.12.2011 10:17 Uhr von GangstaAlien
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Da sieht man wieder: das Weihnachten nur noch als Wettkampf gilt.
In echt hasse ich den Islam, aber die würden, wenn die Weihnachten hätten, die Geburt feiern und ihren Ullah oder Mohammed beschenken und nicht ihre Kinder etc.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?