21.12.11 23:01 Uhr
 1.860
 

Wissenschaft: Milchstraße ist größer als das, was wir von der Erde aus sehen

Die Milchstraße hat sehr viele Sterne und Planeten. Wir auf der Erde aber können nur einen Teil der Milchstraße sehen.

Forscher konnten bisher etwa 100 Milliarden Galaxien im Weltall aufspüren. Das sind 14 Mal mehr als Menschen auf der Erde leben. Die Formen der Galaxien können sich unterscheiden. Unsere Galaxie, die Milchstraße, ist laut den Forschern eine Spiralgalaxie.

Nach Meinung der Forscher können wir von der Erde aus nur den Teil auf einer Sternenbahn sehen, der in unserer Nähe ist. Die restliche Milchstraße ist für uns nicht sichtbar, weil wir uns in der Mitte befinden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Konstantin.G
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Erde, All, Milchstraße
Quelle: www.tlz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.12.2011 23:12 Uhr von alphanova
 
+40 | -16
 
ANZEIGEN
1) die News enthält nichts Neues.
2) Astrologen sind etwas ganz anderes als Astronomen
3) Die Quelle ist eigentlich für Kinder geschrieben (so liest sie sich auch) und ganz unten steht: Kindernachrichtendienst / 20.12.11 / dapd

achja 3b) Sogar die Kinderquelle enthält den Fehler, dass unser Sonnensystem 9 Planeten aufweist

[ nachträglich editiert von alphanova ]
Kommentar ansehen
21.12.2011 23:33 Uhr von Rechthaberei
 
+20 | -8
 
ANZEIGEN
Übrigens: Die Erde ist auch Rund, keine Scheibe. Das ist keine News Konstantin, sondern einfachstes Weltallwissen!
Oh Gott.

[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
21.12.2011 23:41 Uhr von Nebelfrost
 
+23 | -5
 
ANZEIGEN
was ist das denn für eine dumme news? das ist keine news, das ist seit jahrzehnten bekannt. außerdem befinden wir uns nicht in der mitte der milchstraße, sondern am rand. und was haben bitteschön astrologen mit astronomie und physik zu tun? astrologen sind die typen, die horoskope erstellen und irgendwelche eso-scheiße von sich geben und NICHT die, die das weltall wissenschaftlich erforschen! unsere milchstraße ist zudem korrekterweise nicht einfach eine spiralgalaxie, sondern eine balkenspiralgalaxie.

wer gibt eigentlich so einen stuss von sich? die news ist inhaltlich absolut grauenvoll.
Kommentar ansehen
22.12.2011 00:31 Uhr von Alice_undergrounD
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
im übrigen ist die milchstrasse: nach dem neusten stand der forschung eine balkenspiralgalaxie

[ nachträglich editiert von Alice_undergrounD ]
Kommentar ansehen
22.12.2011 03:21 Uhr von Akaste
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
bor war die Nachricht schlecht
Kommentar ansehen
22.12.2011 06:10 Uhr von Jerryberlin
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Milchig: Wobei die H-Milch überhaupt keine Erwähnung findet;-))
Kommentar ansehen
22.12.2011 09:13 Uhr von Mankind3
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
alpha: "3b) Sogar die Kinderquelle enthält den Fehler, dass unser Sonnensystem 9 Planeten aufweist"

Die meisten Leute wissen halt leider nicht, das Pluto der Planetenstatus vor einigen Jahren entzogen wurde.
Kommentar ansehen
22.12.2011 10:36 Uhr von Götterspötter
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
MIR wäre das: PEINLICH :)

Frohes Fest
Kommentar ansehen
22.12.2011 12:07 Uhr von MC_Kay
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
News? Wo ist die News?
Im 1. und 2. Absatz wird NICHT auf die Überschrift eingegangen!
Im 3. Absatz wird der 1. komplett widerholt und etwas ergänzt. Obendrein sind wir nicht in der Mitte, weil dort ein Schwarzes Loch ist und wissenschaftlich betrachtet es das Leben in der Nähe davon deutlich schwerer hätte als wir es bislang haben.

Zusammenfassend besteht "die News" nur 7 Wörtern am Ende des letzten Satzes!
Kommentar ansehen
04.01.2012 23:37 Uhr von Renek85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So weitere Fehler,

Die Milchstrasse ist wahrscheinlich eine Balkenspiralgalaxie,

Die Milchstrasse besteht aus mehr als Sternen und Planeten

z.B. Gaswolken, Staub usw.

Mit Radioteleskopen kann man schon fast die gesamte Milchstrasse beobachten.

Mit heutiger Technik können ca. 50 MRD. beobachtet werden, daraus schätzt man das es 100 MRD Galaxien geben könnte.

Was soll eine Sternbahn sein?

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?