21.12.11 21:32 Uhr
 859
 

Iran: Drastischer Kurssturz bei Landeswährung

Alleine seit dem Wochenende ist der Wert der iranischen Währung um 15 Prozent gefallen, damit musste man heute schon 15.500 Rial pro Dollar bezahlen.

Vergebens versuchte die iranische Zentralbank den Wechselkurs auf 11.000 Rial pro Dollar stabil zu halten. Nun wird vom staatlichen Fernsehen der Gouverneur Mahmud Bahmani beschuldigt versagt zu haben

Der Staatspräsident Mahmud Ahmadinedschad schiebt die Schuld auf Spekulanten. Jedoch gäbe es keinen Grund zur Besorgnis, die Wirtschaft im Iran sei stabil, so der Präsident im Fernsehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Vat69
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Iran, Währung, Mahmud Ahmadinedschad, Kurssturz
Quelle: www.morgenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Ajatollah Ali Khamenei gegen Kandidatur von Mahmud Ahmadinedschad
Iran: Präsident Hassan Rouhani überbringt Juden Neujahrswünsche
Iran hat neuen Präsidenten - Israel vermisst angeblich Mahmud Ahmadinedschad

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.12.2011 21:32 Uhr von Vat69
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Ich bin zwar nicht der politisch bewandertste Mensch, aber wenn die Währung weiter fällt wird es da denke ich mal sehr schnell unruhig. Was den Amerikanern wohl sehr nützt
Kommentar ansehen
21.12.2011 21:52 Uhr von TausendUnd2
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
vlt. hat ja jmd. nachgeholfen? Der Krieg ist schon in vollem Gange, nur geschossen hat bisher noch niemand.
Kommentar ansehen
21.12.2011 22:42 Uhr von architeutes
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
vieleicht sollten sie den Euro einführen , dann ist die gefahr abgewendet .
Kommentar ansehen
21.12.2011 22:48 Uhr von ElChefo
 
+4 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.12.2011 23:10 Uhr von NilsGH
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Das wird wohl vorwiegend mit dem außenpolitischen Druck zu tun haben. Zudem machen die Embargos wohl auch der Wirtschaft des Landes zu schaffen.

Europa und die USA wissen genau, wie sie das Land und die Regierung des Iran ruinieren können, ohne "offiziell" einen Krieg anzufangen.

Sollte sich die Bevölkerung dennoch nicht gegen die iranische Regierung stellen wird dann wohl doch zum letzten Mittel gegriffen und ein Krieg vom Zaun gebrochen. Wir werden sehen.

Ich empfinde es als beschämend, dass vermeintlich zivilisierte Länder (hier sind die Regierungen, nicht die entsprechenden Völker gemeint) die Bevölkerungen anderer Nationen derart leiden lassen und in Aufstände und Bürgerkriege stürzen. Und dies völlig bewusst!

Es gibt gute Gründe dafür, warum "böse" und "unbequeme" Länder und Regierungen mit Europa und den USA nichts zu tun haben wollen. An Beispielen wie Iran, Irak, Libyen, u.a. sieht man das sehr schön.

Es kommen traurige und vor allem harte Zeiten auf uns zu.

[ nachträglich editiert von NilsGH ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Ajatollah Ali Khamenei gegen Kandidatur von Mahmud Ahmadinedschad
Iran: Präsident Hassan Rouhani überbringt Juden Neujahrswünsche
Iran hat neuen Präsidenten - Israel vermisst angeblich Mahmud Ahmadinedschad


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?