21.12.11 21:11 Uhr
 4.297
 

Unfall mit Wehrmachts-LKW: Frau klagte und bekam nach 67 Jahren nun ein Urteil

Eine 76 Jahre alte Frau hatte im Jahr 1944 einen Unfall mit einem LKW der Wehrmacht. Die Frau war im damaligen Oberschlesien von dem Fahrzeug angefahren worden. Eine im Jahr 2008 eingereichte Klage auf Schadensersatz brachte am Mittwoch ein endgültiges Urteil.

Das Sozialgericht Gießen entschied nun, dass dem Opfer keine Entschädigung zusteht. Aufgrund der inzwischen sehr lange vergangenen Zeit könne man die Umstände, die damals zu dem Unfall führten, nicht mehr wesentlich aufklären.

"Die Beweisnot geht zulasten der Klägerin, da sie den Antrag so spät gestellt hat", so das Gericht in seiner Begründung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Unfall, Urteil, Lkw, Wehrmacht
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen
München: Exhibitionist sitzt mit entblößtem Penis in U-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.12.2011 21:37 Uhr von Blutfaust2010
 
+46 | -3
 
ANZEIGEN
Irreführender Titel: Sie bekam das Urteil nach drei Jahren. Nicht nach 67 Jahren. Schließlich hat Sie die Klage erst 2008 eingereicht.
Kommentar ansehen
21.12.2011 22:07 Uhr von Serverhorst32
 
+3 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.12.2011 22:07 Uhr von Akaste
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
mal ehrlich: ist die volkommen bescheuert? Man kann sich doch denken, dass sowas verjährt. Senilität lässt grüßen.
Kommentar ansehen
21.12.2011 22:12 Uhr von Mui_Gufer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
immerhin ist an diesem besagtem tag eine ameise überfahren worden. der fahrer hatte das bestimmt geplant und mord verjährt nicht.

ergo hatte die omma recht.
Kommentar ansehen
21.12.2011 22:28 Uhr von Campl3r
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
von: verjährung hat Sie wohl noch nie was gehört
Kommentar ansehen
21.12.2011 23:25 Uhr von MC_Kay
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Rechnen: Die Frau ist heute (2011) 67 Jahre "jung" (bei Frauen sagt man jung ;) ) und wurde im Jahre 1944 von einem LKW der Wehrmacht angefahren.

2011 - 67 = 1944

Somit war sie ein 0 Jahre junger Säugling als der Unfall geschah.

Wenn der Fahrer damals mindestens 18 Jahre jung gewesen war, müsste er nun mindestens 85 (67 + 18) Jahre alt sein.
Wen will die eigentlich verklagen?
- Den mindestens 85 Jahre alten Fahrer
- Das 3. Reich
- ...

Wem fällt was auf? Oo

[ nachträglich editiert von MC_Kay ]
Kommentar ansehen
22.12.2011 00:36 Uhr von XrCiZeR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MC_Kay: wow, du hast eder die quelle noch die news richtig gelesen, rechne lieber nochmal nach...

edit: Typo

[ nachträglich editiert von XrCiZeR ]
Kommentar ansehen
22.12.2011 00:39 Uhr von ThinkingMan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Rechnen :-): Sie ist jetzt 76, nicht 67.

2011 - 76 = 1935

Somit war sie im Jahr 1944 eher 9 Jahre alt anstatt 0 Jahre.

Trotzdem dämlich, jetzt noch eine Klage anstrengen zu wollen.

Zumal der Einleitungssatz klingt, als wäre die Frau im Jahre 1944 bereits 76 Jahre alt gewesen.
Da wird sie also jetzt so um die 143 Jahre alt sein. :-)
Kommentar ansehen
22.12.2011 04:47 Uhr von JustMe27
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Yeah^^: Okay, ich verklage jetzt Wilhelm II, weil mein Uropa sich beim Bau eines Staudamms in Ungarn-Österreich den Finger gebrochen hat... (letzteres stimmt sogar^^) Es lebe der Kaiser! :D

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?