21.12.11 19:05 Uhr
 405
 

Niederlande: Chefredakteurin trat zurück, weil sie Rihanna "Niggabitch" nannte

Im niederländischen Mode-Magazin "Jackie" wurde ein Beitrag über Popsängerin Rihanna gedruckt, der vor Rassismus nur so strotzte.

Unter anderem wurde der Popstar als "Niggabitch" bezeichnet. Auch wenn man sich beeilte, von einem "Scherz" zu sprechen, war die Empörung im Netz groß.

Die Chefredakteurin Eva Hoeke zog nun die Konsequenzen aus dem Skandal und trat zurück. Rihanna selbst nannte die Beleidigungen in dem Artikel "respektlos und ziemlich verzweifelt".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Niederlande, Rücktritt, Rihanna, Rassismus, Redakteur
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Einreiseverbot für Sängerin: Wird Russland via Satellit an ESC teilnehmen?
"Der Bachelor": Finalistin wird abserviert
Sting auf der ProWein Messe in Düsseldorf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.12.2011 19:24 Uhr von camperjack
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Um dem Vorposter den Wind aus den Segeln zu nehmen:

Ich schreibe etwas =)

Ich wünsche allen eine wundervolle Weihnachtszeit!!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?