21.12.11 18:47 Uhr
 289
 

Christlicher Prediger propagiert das Schlagen von Kindern

Wilfried Plock ist christlicher Prediger und Chef eines Zusammenschlusses von bundesweit mehr als 200 Gemeinden. Der Prediger ist oft unterwegs und hält unter anderem zum Thema "Ehe und Familie" Vorträge.

Plock erklärte in einem Vortrag, dass der von Gott gegebene, "gepolsterte Platz mit vier Buchstaben", also der Hintern von Kindern zu Schlägen geeignet sei. Seinen eigenen Sohn habe er mit zehn Stockhieben geschlagen, weil dieser Süßigkeiten aus einer anderen Wohnung gestohlen habe.

Nun propagiert Plock bei seinen Vorträgen ein Kindererziehungsbuch des Autoren Tedd Tripp. Dieser schreibt, dass man Kinder "körperlich züchtigen" solle. Diese Züchtigung ist nach dem Alter gestaffelt. Christliche Erziehungsratgeber berufen sich auf die Bibel, um die Schläge zu rechtfertigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Missbrauch, Christ, Vortrag, Prediger, Schlagen
Quelle: www.ndr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.12.2011 19:01 Uhr von Katerle
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
unverständlich das so einer das auch noch offen verbreiten darf *kopfschüttel*
Kommentar ansehen
21.12.2011 19:19 Uhr von Borgir
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Ipsis: Respekt? Ist das dein Ernst?
Kommentar ansehen
21.12.2011 19:24 Uhr von Borgir
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ipsis: Schläge erzeugen Angst, keinen Respekt. Das sind zwei sehr verschiedene Schuhe.
Kommentar ansehen
21.12.2011 19:26 Uhr von architeutes
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
zurück in die Vergangenheit . Diese beängstigende Entwicklung , müsste viel stärker
untersucht werden . Im Nahmen Gottes ( welchen auch
immer ) geschehen immer mehr Gewalttaten rund um den
Globus . Vornehmlich an Frauen oder Andersgläubigen .
Wir sollten hier in unseren Lande das keinesfalls dulden .
Wenn wir nicht wollen das eskaliert , dann ist jetzt der
Gesetzgeber gefordert . Sofort . Stop .Nicht mit uns .
Kommentar ansehen
21.12.2011 19:29 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Religionen: bzw. der Mensch der sie ausübt, sind für unglaublich viele Schandtaten verantwortlich. Nicht nur für Kinder schlagen, Hexen verbrennen oder andersgläubige abschlachten. Aber so lange das im Namen eines sogenannten gütigen Gottes geschieht ist alles gut.......diese ätzenden Moralapostel und Glaubensfanatiker sollen in die Hölle fahren und dort bis ans Ende aller Tage bleiben.
Kommentar ansehen
21.12.2011 19:31 Uhr von Delios
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tjojo: Wo der Verstand aufhört, greift die Gewalt ein...

Ich habe in meiner Erziehung keine Schläge o.ä. bekommen und habe trotzdem das Gefühl, dass aus mir ein anständiger Kerl geworden ist.
Ganz im Gegenteil. Ich habe gesehen, was aus einigen Gleichaltrigen geworden ist, bei denen ich beobachten konnte, dass sie geschlagen wurden. Da ging die Tendenz doch schon in die Richtung, dass sie sich zu "Spezis" in ihrer Jugend entwickelt haben. Also welche die im Unterricht auffallen, oder sonst einiges an Mist in ihrer Freizeit fabriziert haben. Die dann auch selber mal "ausgeteilt" haben. Das soll keine Verallgemeinerung sein, aber es war halt meine Beobachtung.

Dass das Ganze auch noch von einem Prediger propagiert wird, die ja sonst immer was von Nächstenliebe, Mildtätigkeit, Liebe und Frieden erzählen, macht die Sache noch schlimmer...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?