21.12.11 15:53 Uhr
 1.929
 

Melissa George: Nacktfoto mit blanken Brüsten aus Versehen auf Twitter gepostet

Melissa George ist eine Schauspielerin und aus David Lynchs "Mulholland Drive" bekannt.

Nun twitterte ihr derzeitiger Freund Russell Simmons aus Versehen ein Nacktfoto von ihr auf Twitter. Auf diesem sah man ihre blanken Brüste.

Anschließend löschte er das Foto wieder, um es so zu bearbeiten, dass man ihre Brüste nicht mehr sieht. Daraufhin lud er es erneut hoch.


WebReporter: crzg
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Bild, Twitter, Brust, Nacktfoto, Melissa George
Quelle: pairody.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Carmen Geiss spricht über Geldsorgen in Anfangszeit der Selbständigkeit
Sexueller Missbrauch: Stars bereuen Zusammenarbeit mit Woody Allen
Noch vor Hochzeit: TV-Film über Prinz Harry und Meghan Markle geplant

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.12.2011 16:08 Uhr von architeutes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
eine Tragödie !!!!!! klasse crzg das sind immer prima Steilvorlagen zum lästern .
Ich kenn die zwar alle nicht , aber trozdem +
Kommentar ansehen
22.12.2011 04:04 Uhr von iarutruk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@startreset dir muss die ja ganz schön den kopf verdreht haben, da du, hübsch und dass es, falsch geschrieben hast. wir sind wohl legasteniker?
Kommentar ansehen
22.12.2011 17:14 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@starreset wenn man schon solch einen provokanten kommentar abgibt und anerkennung finden möchte, dann sollte man dies auch in einem fehlerfreien deutsch rüberbringen.

ich würde auch eine frau, die für meinen geschmack sehr schön ist, nicht als geile sau titulieren. aber vielleicht gehst du noch in die hauptschule, oder in die sonderschule, weil laut aussage deines vaters, du das zeug dazu hast, dann sei dir vergeben.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karlsruher Terrorverdächtiger hatte seit Jahren Kontakt zu bekannten Islamisten
Tusk und Juncker bieten Briten Verbleib in EU an
Ex-Angeklagter fordert 410.000 Euro Entschädigung vom Land Nordrhein-Westfalen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?