21.12.11 15:16 Uhr
 295
 

Kiel: fünffacher Frauenmörder nach 42 Jahren festgenommen

Vor dem Landgericht Kiel muss sich jetzt ein 65 Jahre alter Mann verantworten. Ihm wird vorgeworfen, zwischen 1969 und 1984 in Norddeutschland fünf Frauen ermordet zu haben.

Durch eine DNA-Analyse konnte ihm der letzte Mord 1984 nachgewiesen werden. In den Verhören gestand er schließlich, auch die vier anderen Frauen getötet zu haben. Seine drei ersten Opfer hatte er zudem noch vergewaltigt, bevor er sie umbrachte.

Vor Gericht äußerte sich der Mann nicht selbst. Sein Anwalt verlas stattdessen eine von ihm verfasste Erklärung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Mord, Vergewaltigung, Festnahme, Kiel, Frauenmörder
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
Hamburg: Versuchter Totschlag - 31-Jähriger wird dem Haftrichter vorgeführt
Abschiebung eines Terrorverdächtigen nach Tunesien in letzter Minute gestoppt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.12.2011 22:53 Uhr von iarutruk
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich kann nicht verstehen, dass dem mann überhaupt ein aufwendiger und kostspieler prozess gemacht wird. der hat gestanden und dami basta und eingesperrt bis an sein lebensende.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel fordert von EU endlich gemeinsame Flüchtlingspolitik
Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?