21.12.11 14:45 Uhr
 352
 

Matt Damon attackiert Obama: Präsident mit Charakter und nur einer Amtszeit wäre besser

Der Schauspieler Matt Damon ist mit US-Präsident Barack Obama hart ins Gericht gegangen. Er findet, es wäre besser gewesen, Obama hätte "Eier" gezeigt und nur eine Amtszeit regiert.

Viele Menschen seien von Obama enttäuscht worden und würden so schnell keinem Politiker mehr trauen.

Matt Damon unterstützte Barack Obama in seinem Wahlkampf und zeigte sich nun erstmals sehr kritisch dem amtierenden Präsidenten gegenüber.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kritik, Präsident, Barack Obama, Amtszeit, Matt Damon
Quelle: www.huffingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama warnt Donald Trump in seiner letzten Rede vor Invasionen
Bob Dylan gibt auch Barack Obama Korb: Keine Nobel-Ehrung im Weißen Haus
Laut Barack Obama wird seine Frau niemals für die US-Präsidentschaft kandidieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.12.2011 16:17 Uhr von MVPNowitzki
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der hätte wohl lieber Bush zurück...
Kommentar ansehen
21.12.2011 16:33 Uhr von erw
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
typische meinung in amerika: die sind enttäuscht von obama, weil sie ihr eigenes politisches system nicht verstehen und nciht raffen, dass obama nur soviel macht hat, sich gegen die republikaner zu wehren,w ie sie ihm stimmen gaben. wie soll jesus über das wasser gehen können, wenn man ihm keine beine gegeben hat?
Kommentar ansehen
22.12.2011 10:26 Uhr von Python44
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.12.2011 11:54 Uhr von Ingefisch
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Loser Obama: Alle hatte Hoffnung. Und er machte einfach da weiter, wo Bush aufgehört hat. Eine ekelhafte MArionette.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama warnt Donald Trump in seiner letzten Rede vor Invasionen
Bob Dylan gibt auch Barack Obama Korb: Keine Nobel-Ehrung im Weißen Haus
Laut Barack Obama wird seine Frau niemals für die US-Präsidentschaft kandidieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?