21.12.11 12:42 Uhr
 210
 

Äthiopien: Forscher warnen - Bestand der Weihrauchbäume in Gefahr

Laut einer Studie eines Ökologenteams aus den Niederlanden und Äthiopien wird sich der Bestand der Weihrauchbäume in Äthiopien in den nächsten 15 Jahren um die Hälfte reduzieren.

In den nächsten 50 Jahren erwarten sie sogar einen Rückgang um 90 Prozent. Somit ist die Weiterverarbeitung des aromatischen Harzes stark gefährdet. Weihrauch spielt bei vielen Religionen eine große Rolle.

Schuld an der Abnahme der Baumbestände sind Feuer, schädliche Insekten und weidende Tiere. Die Forscher sehen eine erste Hilfe darin, einige Gebiete unter Schutz vor weidenden Tieren zu stellen. Ebenso hoffen sie, etwas gegen das Feuer und die Insekten tun zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Gefahr, Baum, Äthiopien, Bestand, Weihrauch
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin
Astronomie: Naher Stern mit sieben erdähnlichen Planeten entdeckt
Neuer Kontinent unter Neuseeland gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.12.2011 12:56 Uhr von architeutes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Den größten Anteil haben wohl die Ökologen aus den Niederlanden gerraucht .
Weidende Tiere gibt es in Äthiopien schon lange nicht mehr .
Kommentar ansehen
22.12.2011 13:26 Uhr von U.R.Wankers
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die einst dicht bewaldete Gegend: hat man in Zeiten des Bürgerkriegs gegen Eritrea mit Napalm abgefackelt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Nintendo Switch ist ein ganz schön teures Vergnügen
Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?