21.12.11 12:28 Uhr
 512
 

Massenverhaftungen von Politikern und Journalisten in der Türkei (Update)

In kaum einem anderen Land der Welt sitzen bereits so viele Journalisten in Haft wie in der Türkei. Insgesamt hat die türkische Regierung schon 70 Journalisten in den Gefängnissen inhaftiert.

Nun kommen mehr als 30 weitere Journalisten hinzu, dazu Politiker der illegalen PKK und der legalen kurdischen BDP. Unter den Festgenommenen befinden sich auch Angestellte der nicht-kurdischen Presse und wahrscheinlich auch ein Fotograf der französischen Nachrichtenagentur AFP.

Erst vor wenigen Wochen sind in der Türkei bei ähnlichen Razzien an die hundert Leute festgenommen worden (Shortnews berichtete). Noch 2007 hatte die Türkei auf der internationalen Liste der Reporter ohne Grenzen den 101. Platz belegt, ist dann aber auf Platz 138 von 178 abgefallen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rechthaberei
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Update, Gefängnis, Politiker, Journalist, Verhaftung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkorea gibt Warnschüsse in Richtung nordkoreanischem Flugobjekt ab
USA: Ex-Neonazi, der zum Islam konvertierte, tötet seine ehemaligen Kumpane
Neue Indizien belasten mutmaßlichen BVB-Attentäter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.12.2011 12:28 Uhr von Rechthaberei
 
+15 | -15
 
ANZEIGEN
Was noch schlimmer ist, ist daß Erstens: Die Türkei bisher nicht die UN-Konvention gegen Folter ratifiziert hat. Zweitens: In türkischen Gefängnissen zählt, wie Menschenrechtsorganisationen beklagen, die Folter zum Alltag. Drittens: Prügelnde Polizisten müssen in der Türkei in der Regel keine Verurteilung fürchten. Egal, wie brutal ein Beamter vorgeht und wie unberechtigt seine Gewaltanwendung ist – zur Verantwortung gezogen werden die wenigsten.
Kommentar ansehen
21.12.2011 12:31 Uhr von LhJ
 
+14 | -12
 
ANZEIGEN
ahja die Checker haben glaub ich das Fach "Legasthenie" mit Bestnote abgeschlossen, oder wie?
Wurde ein einziger Politiker "massenverhaftet"? Fänd ich witzig.
Vielleicht leidet er unter aktuer Schizophrenie und hat daher 15 unterschiedliche Charakter? Das wäre dann schon eine Massenverhaftung bei einer einzigen physikalischen Person.

In allen anderen Fällen gehört an das Wort "Politiker" einfach noch ein "n".
Kommentar ansehen
21.12.2011 12:44 Uhr von CoffeMaker
 
+7 | -12
 
ANZEIGEN
"PKK ist von vielen Ländern als terroristische Organisation anerkannt. "

Würde jedes Volk was innerhalb eines anderen Volkes um seine Autonomie kämpft. Naja es sei das Land ist soz. oder kom. , dann sind es Freiheitskämpfer.
Kommentar ansehen
21.12.2011 12:51 Uhr von Rechthaberei
 
+12 | -12
 
ANZEIGEN
@cortexiphan Klar hat der Gouverneur sich: entschuldigen müssen, nachdem dieses Video an die Öffentlichkeit gelang [edit]:

http://www.spiegel.de/...

Der Gouverneur könnte das eigentlich nur Entschuldigen mit dem alltäglichen Zustand in der Türkei gegenüber Frauen:

http://www.spiegel.de/...


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
21.12.2011 13:13 Uhr von culturebeat
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.12.2011 13:26 Uhr von groehler
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Ich bin Deutscher (was du sicher jetzt anzweifeln wirst), aber ich tue es.

Und nun?
Kommentar ansehen
21.12.2011 13:35 Uhr von Jolly.Roger
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
startreset: "hier hat doch niemand behauptet das es nicht in Deutschland genau so ist"

Ich behaupte das.
Wo wurden in Deutschland 100 Journalisten und Politiker verhaftet und in den Knast geworfen?
Kommentar ansehen
21.12.2011 13:37 Uhr von CoffeMaker
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
"ach so dan sind al-kaida und die taliban auch Freiheitskämpfer? "

Werfe deinen Blick nach Libyen. Da hat sich der Westen mit al-kaida verbündet und waren Freiheitskämpfer und es ging da gegen eine soz. Staatsform ^^ Das gleiche in einem "demokratischen" Land wäre Terrorismus.

Jede Art Aufstand, da können Greultaten gemacht werden ohne Ende, wird nach dem bemessen wie es der Machtlobby nützt. Richtet es sich gegen ihre Interessen ist es BÖSE , lliegt es in ihrem Interesse ist es GUT.
Und die Aufsplittung eines Landes was zur Folge hat das die Politik vom vorgebenene Kurs abweicht (oder abweichen könnte) liegt nicht im Interesse der Machtlobby.

Mich wundert das hier immer noch welche rumlaufen die nicht wissen wie der Hase läuft ^^

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
21.12.2011 13:38 Uhr von groehler
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Ich verurteile viele Sachen die die PKK macht und zweifle ob das die richtige "Art" ist, aber trotzdem hab ich Verständnis bis zu nem gewissen Maß, weil Gruppierungen wie die PKK von Regierungen wie der türkischen zu solchen Sachen getrieben werden.

[ nachträglich editiert von groehler ]
Kommentar ansehen
21.12.2011 14:09 Uhr von Rechthaberei
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
Vermutlich werden die Verhaftungen der: Oppositionellen in der Türkei noch sehr lange weitergehen, beziehungsweise so lange weitergehen bis kaum mehr welche zum Inhaftieren da sind:

http://derstandard.at/...


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
21.12.2011 14:17 Uhr von Rechthaberei
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Unter anderem plant die Türkei auch den: Einsatz von Sonderkommandos, deren Auftrag die Ermordung von 300 führenden PKK-Leuten ist:

http://www.sueddeutsche.de/...
Kommentar ansehen
21.12.2011 17:41 Uhr von linuxu
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Die: Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) zeigt sich höchst besorgt über die Massenfestnahmen von Journalisten in der Türkei.Laut OZSE sind noch bis zu 1000 Verfahren offen, die zur Verhaftung von Journalisten führen könnten.

Für mich ist die Türkei ist ein faschistischer Staat.
Der niemals zu EU gehört.
Kommentar ansehen
21.12.2011 21:21 Uhr von Acun87
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
tja: das ist die logische konsequenz, wenn der terrorismus durch den journalismus gefördert wird.

direkt höchststrafe und gut ist. dann will ich doch mal sehen ob noch irgendein pro terroristisches abendblatt übrig bleibt

edit:
@ linuxu

solange europa nicht tacheles mit der türkei über einen eu beitritt spricht, haben die gar nichts zu fordern.

entweder oder. naja wie man weiß haben eure politiker ja nicht die nötigen eier zu sagen, dass sie die türkei nicht haben wollen, wegen ihrem geographischen und politischen wert aber auch nicht auf die türkei verzichten können. also psst.

[ nachträglich editiert von Acun87 ]
Kommentar ansehen
29.12.2011 23:05 Uhr von sabun
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Türkei ist: Mittlerweile ein Polizeistaat geworden, dessen „Pate“ Fetullah Gülen ist. Fetullah Gülen nennt die Radikale Milli Görüs sein eigen.
Herr Recep Tahip Erdogan hat die gleiche Taktik wie W. Putin.
Herr Erdogan firmiert sich langsam zu einem Diktator.

Die Welt schaut zu. Die Deutsch müssten langsam bemerkt haben wie verrückt dieser Mensch ist.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Was ärgert Amerikaner, Briten und Franzosen am meisten an Deutschen?
Südkorea gibt Warnschüsse in Richtung nordkoreanischem Flugobjekt ab
Niederlande wird Gaslieferung an Deutschland nach Erdbeben einstellen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?