21.12.11 10:55 Uhr
 804
 

Weltraumteleskop "Kepler" findet erste Planeten in Erdgröße

Wie Forscher des Kepler-Teams nun bekannt gaben, ist es ihnen erstmals gelungen Exoplaneten zu finden, die in etwa die Größe der Erde haben. Es sind damit die bisher kleinsten Planeten, die mit Hilfe des Weltraumteleskops "Kepler" gefunden wurden.

Allerdings sind die Bedingungen dort alles andere als lebenswert. Kepler-20e und Kepler-20f umkreisen ihre Zentralsterne nämlich innerhalb von 6,1 beziehungsweise 19,6 Tagen. Ihre Größe Beträgt 0,78 und 1,03 Erdradien und ihre Entfernung zur Erde beträgt circa 1.000 Lichtjahre.

Die Temperaturen auf beiden Exoplaneten wird auf 760 Grad für Kepler-20e und 420 Grad für Kepler-20f geschätzt. Auch wenn sie sich für uns in einer nicht habitaten Zone befinden, sind sie dennoch ein Durchbruch, denn man hat damit gezeigt, das es möglich ist Exoplaneten in Erdgröße zu finden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mankind3
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erde, Planet, Weltraumteleskop, Kepler
Quelle: astronews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.12.2011 10:55 Uhr von Mankind3
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Ein wirklich entscheidender Durchbruch den das Kepler-Team dort erreicht hat. Auch wenn es nur ziemlich heiße Orte sind die da gefunden wurden. Und natürlich wird das bloße finden eines Erdgroßen Planeten in einer Habitaten Zone nicht automatisch dazu führen das wir dort auch einfach mal hin kommen, denn meist sind sie ja Tausende Lichtjahre entfernt.
Kommentar ansehen